Berufsbegleitende Ausbildung mit Tieren: ein Überblick

Tierlieb? Wir haben ein paar Berufsvorschläge für Sie.

Vom Hundetrainer über den Tierheilpraktiker bis zur Tiergestützten Therapie und Pädagogik: Ausbildungen mit Tieren sind immer populärer, ganzheitlicher und fordernder. Wenn Sie Tiere lieben und sich auf den Umgang mit Tieren, die Tierpflege und die Therapie von oder mit Tieren begeistern, bietet Ihnen das Studien- und Fernstudiumsspektrum vielseitige Möglichkeiten.

Wenn Sie Ihre berufsbegleitende Ausbildung mit Tieren wählen, sollten Sie gut abwägen, welche Fertigkeiten und Voraussetzungen Sie mitbringen und welches Berufsziel Sie anstreben: Sind Sie Berufsrückkehrerin und suchen eine finanzierte Umschulung? Arbeiten Sie schon mit Tieren und möchten sich weiterqualifizieren? Sind Sie medizinisch, therapeutisch oder tierpädagogisch interessiert? Oder gilt Ihr Interesse der Tiergestützten Therapie? Bei allen berufsbegleitenden, fachrelevanten Weiterbildungen steht Ihnen übrigens, knappe Kasse vorausgesetzt, die Bildungsprämie zu. 

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitende Ausbildung zum Grafikdesigner

Leben Sie Ihre kreative Ader aus!

Der Beruf des Grafikdesigners/ der Grafikdesignerin ist äußerst anspruchsvoll. Gerade heute wird dieser freie Beruf dennoch häufig von Quereinsteigern ohne formalen Abschluss ausgeübt, die sich schon Grafikdesigner nennen dürfen. In Werbe- und Webagenturen sind Webdesigner ebenso als Grafikdesigner tätig wie Programmierer und PR-Fachleute. Wenn Sie bereits für Layouts, Printaufgaben, die Anzeigen- und Werbemittelgestaltung zuständig sind, ist die berufsbegleitende Ausbildung zum Grafikdesigner für Sie eine Chance. Auch Illustratoren und Umschülern aus technischen oder kaufmännischen Berufen eröffnet die Grafikdesign-Ausbildung neue Chancen.

...   (Weiterlesen)

Teilzeitausbildung zum Floristen/ zur Floristin

Sie lieben Blumen? Dann gibt es wohl nur einen richtigen Beruf für Sie.

Lieben Sie Blumen, gestalten und arrangieren Sie gerne und sind aufgeschlossen Menschen gegenüber? Dann ist das Berufsbild Florist/in für Sie interessant. Sie arbeiten bereits mit Pflanzen, etwa im Garten- und Landschaftsbau, kommen aus dem Handwerk oder einem anderen Verkaufsbereich und möchten sich verändern? Dann kommt die berufsbegleitende Teilzeitausbildung oder -umschulung zum Floristen/ zur Floristin für Sie infrage.

Florist/innen arbeiten überall, wo Blumen- und Pflanzenschmuck vertrieben und verkauft wird: im Blumenfachgeschäft, aber auch im Großhandel, beim Blumenversand, in Gärtnereien und Friedhofsgärtnereien. In der Teilzeitausbildung zum Floristen/ zur Floristin lernen Sie, Sträuße und Gestecke nach eigenen Ideen oder Kundenwünschen zusammenzustellen. Die Pflege der Pflanzen ist ebenso Bestandteil Ihrer Ausbildung wie deren Vermarktung, kaufmännisches Wissen und die tägliche Abrechnung. Ein ausführliches Ausbildungsporträt finden Sie auf Planet Beruf.

...   (Weiterlesen)