Die fünf besten Zusatzqualifikationen als Weiterbildung für Sozialarbeiter

Interkulturelle Kommunikation ist als Schlagwort vielen ein Begriff. Die dort vermittelten Kompetenzen unterstützen Sozialarbeiter im Umgang mit Klienten aus anderen Kulturkreisen.

Sozialarbeiter sind in ihrem Berufsalltag Tausendsassa, denen eine schier unbegrenzte Anzahl an Fähigkeiten abverlangt werden. Sozialarbeiter sollten auf regelmäßige Fort- und Weiterbildungen bzw. Zusatzqualifikationen bestehen, gleich ob sie selbst finanziert oder vom Arbeitgeber übernommen werden. Hier stellen wir Ihnen Weiterbildungen vor, die sich an den Erfordernissen des Arbeitsalltags von Sozialarbeitern orientieren und den Wissenskanon von Sozialarbeitern ergänzt und erweitert.

Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen als Zusatzqualifikation

Ein sehr interessante Weiterbildung für Sozialarbeiter tätig in Familienzentren, Kitas, Schulen und Tagesstätten ist der Fernkurs “Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen”.

...   (Weiterlesen)

Die berufsbegleitende Ausbildung zum Krankenpfleger/ zur Krankenschwester

Berufsbegleitend zu einem Pflegeberuf- hier gibt es mehrere Möglichkeiten.

Interessieren Sie sich dafür, kranken und pflegebedürftigen Menschen zu helfen?
Gehören Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein zu Ihren Eigenschaften?
Dann macht es durchaus Sinn, den Beruf des Krankenpflegers/ der Krankenschwester näher zu betrachten.
Im Zuge der demographischen Entwicklung erlebt die Bevölkerung eine tendenziell steigende Lebenserwartung. Folglich ist in Zukunft ein zunehmender Bedarf an Pflegekräften zu erwarten.
Da der Beruf des Krankenpflegers ein hohes Maß an Praxiserfahrung voraussetzt, ist es nicht möglich, diesen im Rahmen eines Abendschulprogramms zu erlernen.
Doch welche Möglichkeiten gibt es, um in die Welt der Pflege einzusteigen?

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitende Ausbildung zum Friseur: Möglichkeiten

Ob Barbier, Szene-Friseur oder Vorstadtcoiffeur – für all das brauchen Sie eine grundständige Ausbildung.

Zu den Hauptaufgaben eines Friseurs gehören alle Dienstleistungen rund ums Haar. Einige Salons bieten Zusatzleistungen wie Maniküre oder Maskenbild an. Wenn auch Sie Freude im Umgang mit Menschen haben und Kreativität an den Tag legen sind Sie im Friseurhandwerk bestens aufgehoben.
Während der berufsbegleitenden Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich spezifische Qualifikationen wie beispielsweise Visagistik anzueignen. Personen mit einer fundierten Ausbildung zum Friseur werden in Friseursalons, Kosmetikstudios, Wellness-Einrichtungen oder in Theatern nachgefragt.
Die Zukunftsaussichten als gelernter Friseur sind vielversprechend, da sich diese Handwerkskunst bislang nicht durch technischen Fortschritt rationalisieren lässt.
Die Nachfrage wird sich auf einem stetig stabil bleibenden Niveau ansiedeln. Die Bereiche der zusätzlichen Angebote wie Nageldesign oder Kosmetik unterliegen einem stetig zunehmenden Trend.

...   (Weiterlesen)