Obdachlose sind eine mögliche Zielgruppe von Sozialer Arbeit.

Im Alltag sehen sich zahlreiche Personen schwierigen Situationen und Krisen gegenüber, in welchen sie professionelle Hilfe benötigen. Die Aufgabe von Sozialarbeitern und Sozialarbeiterinnen besteht dabei, die betroffenen Personen zu unterstützen und ihnen individuell zu helfen. Das Fernstudium Soziale Arbeit mit Bachelorabschluss vermittelt die notwendigen theoretischen Kenntnisse für den Beruf in Kombination mit praktischen Anwendungsmöglichkeiten, um den besonderen Beruf ausüben zu können.

Nach erfolgreichem Studienabschluss steht es sämtlichen Studierenden frei, ihr erlerntes Wissen einzusetzen und aktiv anderen Personen auf professioneller Ebene zu helfen.

 

Das spricht für ein Fernstudium in Sozialer Arbeit

Das Bachelorstudium Soziale Arbeit bietet jedem Interessenten und jeder Interessentin die Möglichkeit, nach erfolgreichem Studienabschluss in einem breitgefächerten Berufsfeld zu arbeiten. Grundlegende Inhalte des Studienganges sind die Berufsfelder Sozialpädagogik und Sozialarbeit. Als ausgebildeter Sozialpädagoge oder Sozialarbeiter bzw. ausgebildetere Sozialpädagogin oder Sozialarbeiterinnen besteht Ihre Aufgabe darin, Menschen jeglicher Altersklasse und Sozialgruppe in ihrem Lebensalltag zu unterstützen. Hierbei helfen Sie ihnen, ihr Leben selbstständig zu gestalten und sie an gesellschaftlichen Gütern wie etwa einer Wohnung, Arbeit oder Bildung teilhaben zu lassen.

Arbeiten Sie mit Kindern, Jugendlichen und Familien, unterstützen Sie sie hingegen in schwierigen Alltagssituationen als Individuum oder als gesamte Familie. Das Bachelorstudium vermittelt hierbei das notwendige Fachwissen, um dementsprechende Veränderungsprozesse mit und bei Personen initiieren zu können. Ob die Veränderung an einer einzelnen Person, in einer Gruppe oder auf gesellschaftlicher Ebene geschieht, hängt vom ausgeübten Beruf ab. Folglich eignet sich das Studium Soziale Arbeit besonders für Personen, welche gerne anderen Menschen helfen möchten. Neben dem notwendigen theoretischen Fachwissen vermittelt das Fernstudium Soziale Arbeit als Bachelorstudiengang ebenso Berufspraxis. Somit ist ein direkter Berufseinstieg jederzeit möglich.

Während das Präsenzstudium in Sozialer Arbeit zwar dieselben Inhalte wie ein vergleichbarer Fernstudiengang bietet, enthält das Fernstudium wesentlich mehr Praxismöglichkeiten. Im Zuge des Präsenzstudiums können Interessenten lediglich kurze Praktika während der Ferienzeiten absolvieren, sodass sie über deutlich weniger Berufspraxis verfügen. Dadurch ist für sie der Berufseinstieg wesentlich schwieriger. Das Fernstudium Soziale Arbeit hingegen bietet Ihnen die Möglichkeit, bereits im Zuge des Studiums mehrere Praxisphasen zu absolvieren. Die praktische Anwendung des im Studium erlernten Wissens ist verpflichtend für den erfolgreichen Abschluss, wodurch sämtliche Studierende stets dazu angehalten werden, in einer Einrichtung ihrer Wahl ein Praktikum zu absolvieren. Zudem sorgt das Fernstudium dafür, dass bereits während des Studiums aktiv als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiterin oder Sozialpädagogin gearbeitet werden kann. Die Lernphasen lassen sich frei und flexibel einteilen. Ebenfalls fallen die Prüfungen deutlich flexibler als bei einem Präsenzstudium aus. Somit können Sie bei einem Bachelorfernstudium in Sozialer Arbeit noch vor Studienabschluss eine ausschlaggebende Berufspraxis sammeln, welche den sofortigen Berufseinstieg erleichtert.

 

Kosten und Voraussetzungen für ein Fernstudium in Sozialer Arbeit

Die Zugangsvoraussetzungen für ein Bachelorfernstudium mit Schwerpunkt Soziale Arbeit unterscheiden sich je nach Anbieter. Grundsätzlich wird ein Abitur, ein Fachabitur oder eine fachgebundene Hochschulreife benötigt, um sich für das Fernstudium inskribieren zu können. Verfügen Sie über kein Abitur, können Sie bei vielen Anbietern auch ein Studium absolvieren, wenn Sie über einen Meisterbrief oder eine Aufstiegsfortbildung mit einer zweijährigen Berufsausbildung im sozialen Bereich verfügen. Zusätzlich müssen Sie ohne Abitur eine Berufserfahrung in einem sozialen Beruf im Ausmaß von mindestens drei Jahren vorweisen. Zu den persönlichen Voraussetzungen gehört die Vorliebe, gerne mit anderen Menschen zu tun zu haben und offen mit ihnen umzugehen. Belastbarkeit, die Kenntnis der eigenen Grenzen sowie eine gute Organisation im alltäglichen Leben zählen gleichfalls zu den persönlichen Qualifikationen. Ergänzend sollten Sie mit anderen Menschen respektvoll sowie tolerant behandeln und den Wunsch hegen, gemeinsam mit ihnen das Leben des Einzelnen bzw. der Einzelnen verbessern zu wollen.

Bezüglich Kosten unterscheiden sich die Fernstudiengänge bei jedem Anbieter etwas. Grundsätzlich müssen Sie mit Studiengebühren in Höhe von rund 9.000 bis 11.000 Euro für ein gesamtes Bachelorstudium rechnen. Die monatlichen Studiengebühren belaufen sich hierbei durchschnittlich auf rund 320 Euro im Vollzeitausmaß. Ein Teilzeitstudium mit einer Semesteranzahl von bis zu zwölf Semester kann Sie monatlich rund 180 Euro kosten. Die Kosten inkludieren hierbei das gesamte benötige Studienmaterial, den Zugang zu Onlineplattformen und -lernmöglichkeiten sowie Prüfungen. Die Studienkosten decken in der Regel das gesamte Studium inklusive Abschlussprüfungen und die Ausstellung der Abschlusszeugnisse sowie -diplome ab. Je nach Anbieter wird ein Vollzeit- und Teilzeitstudium angeboten. Ein Vollzeitfernstudium dauert durchschnittlich gleich wie das Präsenzstudium sechs Semester. Entscheiden Sie sich für ein Teilzeitstudium, müssen Sie mit einer Gesamtstudiendauer von acht bis zwölf Semester rechnen. Eine erste Berufserfahrung in einem sozialen Beruf bietet die Chance, die Gesamtstudiendauer verkürzen zu lassen. Wie viel der Studiendauer mit einer entsprechenden Berufserfahrung tatsächlich gekürzt werden kann, entscheidet dabei jeder Anbieter individuell.

Pro Semester finden zudem mehrere Klausuren statt. Das Studium endet mit einer Bachelorarbeit und einer anschließenden Prüfung. Die Betreuungskosten und Gebühren für die Prüfungen sind ebenfalls in den Gesamtstudienkosten enthalten. Ergänzend ist es Ihnen beim Großteil der Anbieter möglich, jederzeit mit dem Fernstudiengang zu beginnen und ihn in der für Sie passenden Geschwindigkeit zu beenden.

 

Berufschancen und Gehalt

Entscheiden Sie sich dafür, einen Fernlehrgang mit Bachelorabschluss im Schwerpunkt Soziale Arbeit zu absolvieren, erhalten Sie grundsätzlich die Möglichkeit, als Sozialarbeiter bzw. Sozialarbeiterin oder Sozialpädagoge bzw. -pädagogin tätig zu werden. Der Fernstudiengang vermittelt das notwendige Fachwissen für beide Berufe, wodurch Sie sich keine gesonderten Zusatzqualifikationen aneignen müssen. Grundsätzlich können Sie als

  • Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin im Bereich Kindheitspädagogik
  • Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin im Bereich Kinder- / Jugendsozialarbeit
  • Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin im Bereich der Sozialen Dienste

 

tätig werden.

Setzen Sie Ihren Berufsschwerpunkt auf den Bereich Kindheitspädagogik, arbeiten Sie in ähnlichen Einsatzbereichen wie Erzieher. Folglich finden Sie eine Anstellung in Kindergärten, Kinderkrippen, Integrationskinderhärten und -horten, Schulhorten im Allgemeinen, Ganztagsschulen, Einrichtungen der Jugendhilfe, Heimen, Behinderteneinrichtungen sowie Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen. Mit dem Schwerpunkt Kinder- /Jugendsozialarbeit arbeiten Sie in Schulen, beim Jugendamt, Jugendhilfe oder bei unterschiedlichen Beratungsstellen. Das größte Berufsfeld bietet der Schwerpunkt Soziale Dienste. Während sich die anderen Bereiche auf Kinder, Jugendliche und Familien spezialisieren, helfen Sie bei einer Tätigkeit im sozialen Dienst Erwachsenen in verschiedenen Lebenssituationen. Neben einer allgemeinen Beratung und Hilfeplanung stehen Sie im Fallcontrolling, bei Trennungs- und Scheidungsberatungsdiensten, bei einer Tätigkeit im Kliniksozialdienst sowie als Familiengerichtshilfe zur Verfügung.

Das Gehalt nach einem erfolgreich absolvierten Fernstudium mit Schwerpunkt Soziale Arbeit fällt zudem unterschiedlich hoch aus. Hierbei richtet es sich stets nach der ausgeführten Tätigkeit und der Berufserfahrung. Sind Sie direkt beim Bund oder einer Kommune angestellt, richtet sich Ihr Verdienst nach dem Kollektivvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst. Laut diesem Kollektivvertrag verdienen Sozialarbeiter und Sozialpädagogen zwischen 2.7000 und 3.600 Euro pro Monat. Eine entsprechende Berufserfahrung sorgt dafür, dass das monatliche Gehalt zwischen 4.200 und 5.500 Euro betragen kann. Sind Sie nicht an einen Tarifvertrag gebunden, beginnt Ihr Einstiegsgehalt durchschnittlich zwischen 2.500 und 3.400 Euro. Hierbei können in den einzelnen Bundesländern deutliche Unterschiede bezüglich Verdienstspanne und tatsächliches Gehalt vorliegen, wodurch das Einstiegsgehalt ebenso deutlich geringer ausfallen kann.

 

Aufbau des Fernstudiums Soziale Arbeit als Bachelorstudium

Das Fernstudium Soziale Arbeit mit Bachelorabschluss vermittelt Ihnen sämtliche notwendigen Basiskenntnisse für eine Tätigkeit im sozialen Bereich. Folglich legen die Studiengänge Ihren Schwerpunkt sowohl auf Sozialarbeit wie Sozialpädagogik. Im Zuge des Studiums erlenen Sie soziale Probleme nicht nur theoretisch zu fundieren, sondern ebenso zu analysieren und sie anschließend praxisbezogen zu reflektieren. Damit Sie nach Studienabschluss in Ihrem Wunschbereich tätig werden können, bieten Ihnen die Fernstudiengänge die Möglichkeit, Wahlmodul und Wahlfächer mit bestimmten Schwerpunkten zu belegen. Dennoch erwerben sämtliche Studierende die drei wesentlichen Kernkompetenzen:

  • Die wissenschaftlich begründete Fachkompetenz
  • Die berufspraktische Handlungskompetenz
  • Die Sozial- und Persönlichkeitskompetenz

 

Die Studieninhalte der wissenschaftlichen Fachkompetenz beinhalten weitestgehend das Grundlagenwissen über die unterschiedlichen Modelle sowie die Theorien der sozialen Arbeit. Ebenfalls werden relevante Bezugswissenschaften als Basis herangezogen, damit Sie erlernen, komplexe Ursachen unterschiedlicher sozialer Probleme effektiv zu erkennen und Veränderung dieser gemeinsam mit den Betroffenen zu initiieren. Die berufspraktische Handlungskompetenz sieht die Kenntnisse der Methodik der sozialen Arbeit vor. Zugleich werden Ihnen die kommunikativen Fähigkeiten nähergebracht, welche Ihnen vor allem im Berufsalltag den professionellen Umgang mit den einzelnen Klienten und Klientinnen ermöglicht. Die kommunikativen Fähigkeiten beschränken sich dabei nicht nur auf Einzelpersonen, sondern ebenso Gruppen, dem Gemeinwesen und der Öffentlichkeit. Im Zuge der Sozial- und Persönlichkeitskompetenzausbildung fördert das Fernstudium die kritische Auseinandersetzung zwischen dem theoretisch erlernten Wissen und der praktischen Anwendung im Arbeitsalltag. Der Studienabschnitt bereitet Sie aktiv auf Ihre spätere Tätigkeit als Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin oder Sozialpädagoge bzw. -pädagogin vor.

Um die unterschiedlichen Studieninhalte fachgerecht zu vermitteln, ist der Fernstudiengang Soziale Arbeit in mehrere Module unterteilt. Die einzelnen Module decken ausgewählte Themengebiete ab. Zunächst erhalten Sie eine grundlegende Einführung in das jeweilige Thema des Moduls, bevor Sie sich vertieft mit der Thematik auseinandersetzen. Typische Inhalte der einzelnen Module sind unter anderem

  • pädagogische Grundlagen
  • psychologische, politische, rechtliche und soziale Themen
  • englischsprachige Kurse für Personen, welche international tätig werden möchten

 

Typische Module, welche sich kaum bei den verschiedenen Angeboten für ein Fernstudium Soziale Arbeit unterscheiden, sind zum Beispiel:

  • Grundlagen und Theorien der sozialen Arbeit
  • Zentrale Handlungsfelder der sozialen Arbeit
  • Grundlage der Soziologie
  • Grundlagen der Entwicklungspsychologie
  • ökonomische, politische und rechtliche Rahmenbedingungen

 

Die Module beinhalten die Arbeitsschwerpunkte des jeweils eigens festgelegten Schwerpunktes. Dieser kann alternativ zu den jeweiligen Modulthemen belegt werden. Beispielsweise stehen die Schwerpunkte

  • Kinder- und Jugendhilfe
  • Soziale Ungleichheit
  • Gender und Diversity

 

zur Auswahl. Ergänzend zu den schwerpunktbezogenen und allgemeinen Studieninhalten, welche für den Beruf des Sozialarbeiters bzw. der Sozialarbeiterin sowie des Sozialpädagogen bzw. der Sozialpädagogin unerlässlich sind, erlernen alle Studierende persönliche wie methodische Kompetenzen. Diese beinhalten unter anderem Zeit- und Selbstmanagement, Präsentieren und Projektmanagement sowie wissenschaftliches Arbeiten.

Am Ende des Fernstudiengangs Soziale Arbeit müssen sämtliche Studierende eine fachbezogene Bachelorarbeit verfassen. Ebenfalls erfolgt eine Abschlussprüfung. Wird diese bestanden, steht es den Studierenden frei, in einem fachbezogenen oder einem anderen sozialen Beruf zu arbeiten. Zugleich können sämtliche Interessenten ein Masterstudium für Soziale Arbeit belegen. Zugangsvoraussetzung für dieses ist der Abschluss eines facheinschlägiges Bachelorstudium oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Hochschule. Können Sie Ihr Fernstudium Soziale Arbeit nicht mit dem Bachelortitel abschließen, besteht dennoch die Chance auf ein Masterfernstudium mit denselben Schwerpunkt. Hierzu müssen Sie bei vielen Anbietern das vorgeschrieben Aufnahmeverfahren bestehen und eine fachrelevante Berufserfahrung im Ausmaß von mindestens acht Jahren in einem sozialpädagogischen Berufsfeld vorlegen.

 

Der durchschnittliche Berufstag als Sozialarbeiter /-in bzw. Sozialpädagoge /-in

Nach einem erfolgreichen Bachelorfernstudium mit Schwerpunkt Soziale Arbeit steht es Ihnen frei, entweder als Sozialpädagoge bzw. -pädagogin oder Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin zu arbeiten. Ihr Arbeitsalltag unterscheidet somit deutlich, welchen Beruf Sie ergreifen. Als Sozialarbeiter helfen Sie aktiv Personen in komplexen Lebenssituationen. Sie beugen soziale Problemlagen vor und versuchen diese entweder gemeinsam mit Ihren Klienten zu lösen oder zumindest zu verbessern. Beispielsweise meldet sich Ihr Klient, da er plötzlich arbeitslos geworden ist, sich verschuldet hat und eine Obdachlosigkeit droht. Sie helfen Ihm als Sozialarbeiter bzw. Sozialarbeiterin, Arbeitslosengeld zu beantragen, die Schulden zu begleichen und eine Delogierung zu verhindern. Folglich setzen Sie sich mit dem Amt für Arbeit auseinander und füllen gemeinsam mit Ihrem Klienten die notwendigen Unterlagen aus. Anschließend ersuchen Sie um eine Rückzahlungsmöglichkeit für die Schulden bei den jeweiligen Stellen.

Droht bereits eine Delogierung, ersuchen Sie um einen Aufschub oder eine andere Möglichkeit, die Obdachlosigkeit zu verhindern. Im Laufe Ihres Arbeitstages stehen Sie laufend im direkten Kontakt mit den jeweiligen Institutionen und Behörden. Dadurch setzt sich Ihr Arbeitstag aus direkten Gesprächen mit Ihren Klienten sowie Telefon- und Mailkontakt mit den entsprechenden Einrichtungen zusammen. Um die schwierigen Lebenssituationen Ihrer Klienten zu verbessern, begleiten Sie sie meist punktuell. Dies bedeutet, dass Sie Ihnen in Ihren jeweiligen aktuellen Lebenssituationen auch vorausschauend für die Zukunft die richtige Hilfe zukommen lassen.

Im Gegensatz zum Sozialarbeiter bzw. zur Sozialarbeiterin arbeiten Sie als Sozialpädagoge bzw. Sozialpädagogin längerfristig mit Ihren Klienten zusammen. Dies bedeutet, Sie betreuen die Personen über einen langen Zeitpunkt hinweg. Dies können Sie unter anderem in der Familien- und Jugendhilfe oder als Sozialbetreuer bzw. Sozialbetreuerin in Kindergärten, Horten und Schulen tun, indem Sie Familien, Kinder und Jugendliche in schwierigen Lebenssituationen helfen. Besteht zum Beispiel ein Problem in der Schule, helfen Sie den Betroffenen, dieses Problem aktiv zu lösen. Dies bedeutet, dass Sie mit den Betroffenen reden und gegebenenfalls die jeweilige Institution aufsuchen. Liegt ein Problem zwischen Eltern und Kindern vor, reden Sie mit diesen und versuchen, das Problem zu beseitigen.

Alternativ können Sie in betreuten Wohngemeinschaften für Personen jeglichen Altes, Behinderteneinrichtungen oder Altenheimen arbeiten. Dort betreuen Sie die Einwohner und regeln mit Ihnen ihren Tagesablauf. Dieser kann bereits mit dem Aufstehen beginnen und bis in die Nacht durchgeplant sein. In dieser Tätigkeit müssen Sie aktiv auf die Personen eingehen und Ihren Arbeitsalltag auf Ihre Klienten und deren Bedürfnisse anpassen.

 

Anbieter des Fernstudiums Sozialarbeit als Bachelorstudiengang in Deutschland

Aufgrund der laufend steigenden Nachfrage nach Fachpersonal nimmt ebenso die Anzahl an Fernstudieneinrichtungen in Deutschland zu, welche einen Bachelorabschluss in Sozialer Arbeit ermöglichen. Studieninhalte, -gebühren wie -dauer unterscheiden sich bei den jeweiligen Anbietern nur minimal, wodurch der Abschluss in Deutschland offiziell anerkannt ist und den sofortigen Berufseinstieg ermöglicht.

Beispielsweise ermöglicht die Euro-FH ein berufsbegleitendes Fernstudium mit Bachelorabschluss in sozialer Arbeit. Je nach persönlichen Möglichkeiten dauert der Fernstudiengang zwischen 36 und 48 Monaten, wobei jederzeit eine kostenlose Verlängerung im Ausmaß von 18 bzw. 24 Monaten möglich ist. Sämtliche Studierende können das Studium für vier Wochen kostenlos testen und jederzeit beginnen. Sowohl Personen mit einem Abitur wie ohne Abitur können das Studium belegen, welches mit dem Titel Bachelor of Arts (B.A.) endet.

Auch die SRH Fernhochschule – The Mobile University ermöglicht den anerkannten Abschluss zum Sozialarbeiter bzw. zur Sozialarbeiterin. Das Fernstudium umfasst sechs bis sieben Semester und beinhaltet 210 ECTS. Ein Studienstart ist stets zu Monatsbeginn möglich. Das Studium ist berufsbegleitend ausgelegt, wodurch eine Berufstätigkeit auch während des Studiums leicht durchgeführt werden kann. Neben einem Abitur oder einer Aufstiegsfortbildung müssen die Studierenden über ausreichend Englischkenntnisse verfügen, um das Studium erfolgreich abschließen zu können. Die Gesamtkosten für das Fernstudium belaufen sich auf rund 14.000 Euro bei 42 Zahlmonaten. Der wesentliche Teil der Prüfungen und Studienveranstaltungen können online besucht und abgelegt werden. Dennoch finden ausgewählte verpflichtende wie optionale Präsenzveranstaltungen statt. Insgesamt stehen den Studierenden hierbei fünf Spezialisierungsrichtungen zur Auswahl, welchen sie frei im Zuge des Studiums auswählen können.

Mit dem Fernstudiengang Soziale Arbeit der IUBH erhalten alle Studierende den Zugang zu einem vollkommen online stattfindenden Fernstudium. Das Bachelorstudium endet mit dem Titel Bachelor of Arts (B.A.) und ermöglicht die Berufe „Staatlich anerkannter Sozialarbeiter/Sozialpädagoge“ bzw. „Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/Sozialpädagogin“. Die Regelstudienzeit für sämtliche Studierende beträgt 36 Monate. Benötigen Sie ein individuelles Zeitmodell, bietet die IUBH einen passenden Zeitplan an. Ergänzend ist ein Studienstart jederzeit möglich. Die Zulassung zum Fernstudiengang ist sowohl mit wie ohne Abitur möglich. Ohne Abitur benötigen Studieninteressenten eine zweijährige Berufsausbildung in einem sozialen Beruf sowie eine Berufserfahrung im Ausmaß von Minimum drei Jahren. Pro Monat fallen Studiengebühren in Höhe von 180 Euro an, welche das gesamte Studienmaterial sowie alle anfallenden Prüfungen und Betreuungen decken.

Die Diploma Hochschule ermöglicht ein Fernstudium in Sozialer Arbeit mit einer Dauer von acht Semestern. Bei Bedarf lässt sich der Fernstudiengang kostenlos um weitere vier Semester verlängern. Neben dem Bachelortitel Bachelor of Arts (B.A.) erhalten sämtliche Absolventen und Absolventinnen ein Diplom, welches sie offiziell als Sozialarbeiter bzw. -arbeiterin sowie Sozialpädagoge bzw. -pädagogin qualifiziert. Studienbeginn ist stets mit dem Wintersemester im Oktober und dem Sommersemester im April möglich. Die Präsenzveranstaltungen finden in den Studien- und Prüfungszentren der Diploma Hochschule statt. Ergänzend werden interaktive Onlinevorlesungen abgehalten. Insgesamt fallen Studiengebühren in Höhe von 10.000 Euro an, welche monatlich mit rund 200 Euro gezahlt werden können. Die Studiengebühren beinhalten die Prüfungsgebühren sowie die Ausstellungsgebühren für das Diplom. Insgesamt stehen drei Wahlbereite zur freien Auswahl zur Verfügung.

 

Fernstudium in Sozialer Arbeit nach Städten

Berlin

Berlin bietet eine große Auswahl an Studienmöglichkeiten für einen Fernstudiengang in Sozialer Arbeit. Während das Fernstudium an der Euro-FH rund 48 Monate dauert, ermöglicht die Hochschule Fresenius bereits in 36 Monaten einen Studienabschluss. Staatlich anerkannter Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter können Sie ergänzend über die IUBH in Berlin werden, wobei eine individuelle Zeiteinteilung gegeben ist. Die Fernstudiengänge können hierbei mit entsprechender Berufsausbildung und -erfahrung ohne Abitur belegt werden.

 

Bremen

Planen Sie in Bremen einen Fernstudiengang mit Schwerpunkt Soziale Arbeit zu belegen, bieten Ihnen ausgewählte Anbieter passende oder artverwandte Kurse an. Möchten Sie nicht nur als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge arbeiten, eignet sich das Studium Gesundheits- und Sozialmanagement der HFH für Sie. Auch die Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft sorgt mit ihrem Fernstudiengang mit Schwerpunkt Sozialmanagement für eine vielseitige Berufstätigkeit im sozialen Bereich. Nach erfolgreichem Studienabschluss mit einem Zertifikat ist ein sofortiger Berufseinstieg jederzeit möglich.

 

Dresden

In Dresden besteht unter anderem die Möglichkeit, an drei ausgewählten Fernstudieneinrichtungen ein Studium aus dem Bereich Soziale Arbeit zu absolvieren. Neben einem Zentrum der Hamburger Fern-Hochschule für Gesundheits- und Sozialmanagement, können ebenfalls Prüfungen für den Studiengang Soziale Arbeit der IUBH in Dresden absolviert werden. Auch die SRH verfügt über ein passendes Fernstudienangebot in Dresden.

 

Düsseldorf

Möchten Sie in Düsseldorf als Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagoge tätig werden, bietet sich der Studiengang an der SRH Hochschule für Gesundheit an. Vor dem Studienstart werden Informationstage abgehalten, welche ausführlich in den Studienverlauf einführen. An der Hochschule Fresenius in Düsseldorf erhalten Sie zudem nicht nur die Möglichkeit, das Bachelorstudium in Sozialer Arbeit in unterschiedlichen Zeitmodellen zu absolvieren. Ergänzend können Sie den passenden Masterstudiengang belegen.

 

Essen

Können Sie in Essen kein Präsenzstudium in Sozialer Arbeit belegen, bietet sich ein Fernstudium über WINGS an. Das Studium Gesundheitsmanagement findet vollständig online statt, wodurch nur die Prüfungen am Prüfungsort abgelegt werden müssen. Ebenso können Sie in Essen das Studienangebot der Euro FH in Anspruch nehmen und einen Fernstudiengang in Sozialer Arbeit belegen. Virtuelle Präsenzphasen und Prüfungen erhalten Sie im Studienangebot der Diploma Hochschule.

 

Frankfurt

Mit einem Studium an der Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft können Sie in Frankfurt als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge tätig werden. Als Studienschwerpunkt steht es Ihnen frei, Sozialmanagement zu studieren und sich vielseitige Kenntnisse anzueignen. Allgemeines Gesundheitsmanagement hingegen können Sie über die Hochschule Fresenius in Frankfurt erfolgreich studieren und anschließend in einem artverwandten Beruf arbeiten.

 

Hamburg

Für alle Hamburger, welche als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge arbeiten möchten, bietet sich das Studium Soziale Arbeit an der Hamburger Fern-Hochschule an. Am Ende des siebensemestrigen Studiums erhalten Sie einen Bachelorabschluss sowie die Möglichkeit eines sofortigen Berufseinstiegs. Bevorzugen Sie ein online übergreifendes Studium, können Sie ein Studium an der Euro FH absolvieren.

 

Hannover

Im Studienzentrum der SRH Hochschule in Hannover können Sie erfolgreich Ihr Studium in Sozialmanagement absolvieren. Auch die Euro FH sorgt dafür, dass Sie nach Ihrem Fernstudiengang als Sozialpädagoge bzw. Sozialarbeiter tätig werden können. Wünschen Sie ein staatlich anerkanntes Diplom, welches Ihre Kenntnisse bestätigt, können Sie dieses in Hannover über die Diploma Hochschule (https://www.diploma.de/lp-soziale-arbeit erwerben.

 

Köln

Das Studienangebot in Köln im Bereich Soziale Arbeit existiert sowohl als Präsenz- wie Fernstudium. Das Angebot der Fresenius Hochschule beinhaltet einen Bachelorabschluss in Sozialer Arbeit mit anschließendem Berufseinstieg. Möchten Sie ein nahezu vollständiges Onlinestudium absolvieren, können Sie das Angebot der Euro FH in Anspruch nehmen. Über die Diploma Hochschule können Sie neben einem Hochschulabschluss auch ein Diplom als staatlich anerkannter Sozialarbeiter bzw. -pädagoge erwerben.

 

Leipzig

Leipzig bietet Ihnen eine große Auswahl an berufsbegleitenden Präsenzstudienmöglichkeiten für Studien mit Schwerpunkt Soziale Arbeit an. Möchten Sie dennoch ein Fernstudium absolvieren, können Sie das Studienangebot der IUBH in Anspruch nehmen. Auch die Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft verfügt über Studien- und Prüfungsmöglichkeiten vor Ort. Durch ein Studium an der Diploma Hochschule am Campus Leipzig können Sie zudem ein passendes Diplom erwerben.

 

München

Um als Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge in München arbeiten zu können, können Sie ein passendes Fernstudium an der Apollon Hochschule für Gesundheitswirtschaft absolvieren. Die SRH Hochschule verfügt ebenso über passende Studienmöglichkeiten in München. Eigens für alle Münchner bietet das Zentrum für Fernstudien im Hochschulverbund ein onlinebasierendes Bachelorstudium in Sozialer Arbeit an. Das Fernstudium baut sich aus mehreren Online- und verpflichtenden Präsenzmodulen auf, welche als Ganztagsseminar abgehalten werden.

 

Stuttgart

Stuttgart ermöglicht allen Studierenden über die Diploma Hochschule ein erfolgreich absolviertes Fernstudium mit Schwerpunkt Soziale Arbeit. Auch die IUBH bietet einen passenden Studiengang an, welcher den Berufseinstieg als Sozialarbeiter bzw. Sozialpädagoge ermöglicht. Das Studium findet vollkommen online statt. Über die Euro FH können Sie ebenfalls ein erfolgreiches Studium im Fachbereich Soziale Arbeit belegen. Das Studium findet berufsbegleitend statt und bietet jeden Monat bundesweit einen passenden Prüfungstermin.

 

Alternative zum Fernstudium in Sozialer Arbeit: Das Präsenzstudium

Ein Fernstudium bietet eine gute Möglichkeit, Studium und Berufstätigkeit zu kombinieren. Dennoch erfordert das Studium gleichzeitig ein gutes Zeitmanagement, Selbstdisziplin und entsprechende finanzielle Ressourcen. Können Sie aus diversen Gründen keinen Fernstudiengang mit Schwerpunkt Soziale Arbeit belegen, existiert die Möglichkeit zum Präsenzstudium. Obwohl das Studienangebot möglicherweise nur in Großstädten gegeben ist und nicht von jeder Hochschule geführt wird, ermöglicht das Präsenzstudium einen schnellen Studienfortschritt. Der verpflichtende Besuch der Vorlesungen führt dazu, dass Prüfungen in einem vorgeschriebenen Tempo anstehen und auf diese aktiv hingearbeitet wird. Zugleich erfolgt der Lernprozess gemeinsam mit den eigenen Kommilitonen.

Ist aus zeitlichen Gründen kein Vollzeitstudium möglich, bietet sich alternativ ein berufsbegleitendes Präsenzstudium an. Dieses ermöglicht ebenso eine Berufstätigkeit in Verbindung mit einem Studium, welches zu einem schnelleren und günstigeren Studienabschluss führt. Passende Studiengänge werden unter anderem von der FOM Hochschule in Aachen, Bonn, Düsseldorf und Stuttgart, der MSB Hochschule für Gesundheit und Medizin in Berlin, der Fachhochschule des Mittelstands in Bamberg, Berlin und Rostock sowie DHGS in Berlin, Unna und Ismaning angeboten.