Berufsbegleitend zum Bachelor of Arts in Medizinpädagogik: Alle Infos!

Medizinpädagogik als Zukunftsbranche – Sie können es auch nebenberuflich studieren!: 

Ein Studiengang im Fach Medizinpädagogik ermöglicht, Studierenden Wissen und Methoden für zukünftige Lehrkräfte zur Verfügung zu stellen. Das Studium wird durch Themenbereiche aus dem Gesundheitswesen aufbereitet und spätere Pädagogen für Gesundheitsberufe erhalten dadurch eine umfassende Vorbereitung. Allerdings unterscheiden sich die Lerninhalte von Hochschule zu Hochschule.

Qualifikationen

Wie bei anderen Studiengängen, müssen Studienbewerber die für ein berufsbegleitendes Studium erforderlichen Qualifikationen und somit eine Hochschulzugangsberechtigung vorlegen. Hierzu zählen die allgemeine Hochschulreife in Form des Abiturs oder eine fachgebundene Hochschulreife.

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitendes Master-Fernstudium: Wichtige Tipps!

Ein berufsbegleitendes Master-Fernstudium ist fordernd, aber durchaus machbar.

Weiterbildende berufsbegleitende Masterstudiengänge sind eine optimale Brücke zwischen akademischem Wissen und berufspraktischen Kenntnissen. Durch eine Kombination zwischen Pflichtmodulen und frei wählbaren Schwerpunkten können die Inhalte individuell gewichtet werden. Wer sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium entscheidet, kann sogar in vielen Fällen selbst entscheiden, wie er sein Studium gestaltet.

Bei einem Masterstudium handelt es sich um eine Weiterbildung beziehungsweise ein Aufbaustudium auf akademischem Level. Hierzu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Jeder, der einen Masterabschluss anstrebt, benötigt zunächst einen vorausgegangenen ersten akademischen Abschluss. Da ein Masterstudium in der Regel im Anschluss an ein Bachelorstudium durchgeführt wird, versteht sich der Abschluss als Bachelor oft als eine Art Zwischenprüfung, dessen Ziel von Anfang an der Master ist.

...   (Weiterlesen)

Nebenbei den Buddhismus studieren: Möglichkeiten

Ein Buddhismus-Studium ist mühelos neben Job oder Ausbildung möglich.

Buddhismus zählt zu den großen Weltreligionen. Wie andere Regionen ebenfalls können Interessenten den Buddhismus studieren. Doch nicht jeder besitzt die Möglichkeit, dem Buddhismus in Form eines Präsenzstudiums ohne berufliche Tätigkeit näherzukommen.

Dennoch existieren mehrere Möglichkeiten, den Buddhismus nebenberuflich zu studieren und sowohl die Lehren des Buddha wie ein Berufsleben zu vereinen.

Studium beim DBU

Um die Lehren des Buddhismus zu erlernen, können zahlreiche Methoden in Anspruch genommen werden. Die gängigste ist die Form eines Buddhismusstudiums. Viele dieser Studien allerdings beanspruchen Jahre voller Lernen und Ambitionen, sodass ein Berufsleben schwer bis gar nicht möglich ist. Auch Kurse bringen die Lehren des Buddha allen Interessenten näher. Doch selten genügen sie, um tatsächlich als Buddhismusstudium angesehen zu werden. Möchte dennoch der Buddhismus neben einer Berufstätigkeit studiert werden, bieten sich Fernstudien und bestimmte Studienkurse an ausgewählten Instituten oder bei Vereinen an. Einer dieser Vereine ist die Deutsche Buddhistische Union e.V., auch als DBU bekannt.

...   (Weiterlesen)