Teilzeitausbildung zum Floristen/ zur Floristin

Sie lieben Blumen? Dann gibt es wohl nur einen richtigen Beruf für Sie.

Lieben Sie Blumen, gestalten und arrangieren Sie gerne und sind aufgeschlossen Menschen gegenüber? Dann ist das Berufsbild Florist/in für Sie interessant. Sie arbeiten bereits mit Pflanzen, etwa im Garten- und Landschaftsbau, kommen aus dem Handwerk oder einem anderen Verkaufsbereich und möchten sich verändern? Dann kommt die berufsbegleitende Teilzeitausbildung oder -umschulung zum Floristen/ zur Floristin für Sie infrage.

Florist/innen arbeiten überall, wo Blumen- und Pflanzenschmuck vertrieben und verkauft wird: im Blumenfachgeschäft, aber auch im Großhandel, beim Blumenversand, in Gärtnereien und Friedhofsgärtnereien. In der Teilzeitausbildung zum Floristen/ zur Floristin lernen Sie, Sträuße und Gestecke nach eigenen Ideen oder Kundenwünschen zusammenzustellen. Die Pflege der Pflanzen ist ebenso Bestandteil Ihrer Ausbildung wie deren Vermarktung, kaufmännisches Wissen und die tägliche Abrechnung. Ein ausführliches Ausbildungsporträt finden Sie auf Planet Beruf.

...   (Weiterlesen)

Teilzeitausbildung für psychisch Kranke: Ratgeber

Psychische Erkrankungen sind viel häufiger als man denkt.

Eine Teilzeitausbildung ist für Jugendliche oder Erwachsene mit psychischer Erkrankung oft der bestmögliche Einstiegsweg ins Berufsleben oder die Rehabilitation. Psychisch Erkrankte profitieren vom 2005 reformierten Berufsbildungsgesetz (BBiG). § 8, Absatz 1 BBiG sieht eine Teilzeitberufsausbildung als Möglichkeit vor, wenn eine Vollzeitausbildung nicht leistbar ist. Auch wenn sich nachträglich herausstellt, dass ein Auszubildender ein psychisches Handicap hat, kann die Ausbildung in eine Teilzeitausbildung umgewandelt werden.

...   (Weiterlesen)