Die fünf besten Zusatzqualifikationen als Weiterbildung für Sozialarbeiter

Interkulturelle Kommunikation ist als Schlagwort vielen ein Begriff. Die dort vermittelten Kompetenzen unterstützen Sozialarbeiter im Umgang mit Klienten aus anderen Kulturkreisen.

Sozialarbeiter sind in ihrem Berufsalltag Tausendsassa, denen eine schier unbegrenzte Anzahl an Fähigkeiten abverlangt werden. Sozialarbeiter sollten auf regelmäßige Fort- und Weiterbildungen bzw. Zusatzqualifikationen bestehen, gleich ob sie selbst finanziert oder vom Arbeitgeber übernommen werden. Hier stellen wir Ihnen Weiterbildungen vor, die sich an den Erfordernissen des Arbeitsalltags von Sozialarbeitern orientieren und den Wissenskanon von Sozialarbeitern ergänzt und erweitert.

Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen als Zusatzqualifikation

Ein sehr interessante Weiterbildung für Sozialarbeiter tätig in Familienzentren, Kitas, Schulen und Tagesstätten ist der Fernkurs “Fachberatung für die Ernährung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen”.

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitende PhD-Programme in D, A und CH: Ein Überblick

Zum PhD mit einem berufsbegleitenden Programm – wo geht das?

Der akademische Grad des Philosophical Doctorate (PhD) ist vor allem im englischsprachigen Raum ein Begriff, der in etwa mit dem deutschen Doktorgrad vergleichbar ist.
Jedes Land entscheidet selbst darüber, wie die Gestaltung des jeweiligen PhD Programms im Detail ausfällt. Ein PhD Titel ist aber in allen Ländern ein Forschungsdoktorat und stellt immer die Zusammenarbeit an einem Projekt gemeinsam mit Professoren in den Fokus.
Erfahren Sie hier genaueres über die Hintergründe des PhD in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

...   (Weiterlesen)