Berufsbegleitende Ausbildung in Hamburg: ein Überblick

Berufsbegleitende Bildung in einer faszinierenden Stadt gefällig?

Das Tor zur Welt, die schönste Stadt Deutschlands, der Stern des Nordens oder auch schlicht und ergreifend „Hamburch“: Hamburg übt eine Faszination aus, die jeder zu spüren bekommt, der die Stadt zwischen Elbe und Alster einmal besucht – auch auf Sie?

Seit mehr als tausend Jahren wird in Hamburg gelebt, gehandelt und gefeiert – Grund genug, sich einmal mit Hamburg als Ausbildungs- und Arbeitsort zu beschäftigen.
Nebenbei-studieren.de hat einmal hinter die Kulissen der Handelsmetropole im Norden geblickt und verrät Ihnen in den folgenden Absätzen mehr über die Chancen, die sich wissbegierigen Hamburgern und solchen, die es werden wollen, bieten.

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitende Ausbildung und Kindergeld: Fakten

Wie sieht es eigentlich mit dem Kindergeldanspruch während einer berufsbegleitenden Ausbildung aus?

In Deutschland steht Schüler/innen, Student/innen und Auszubildenden (auch berufsbegleitend) bis zum Abschluss des 25. Lebensjahres Kindergeld zu. Für Ihre Erstausbildung in Teilzeit oder Ihr Duales Studium erhalten Sie in jedem Fall Kindergeld. Für die berufsbegleitende Zweitausbildung gelten allerdings Einschränkungen, über die Sie Bescheid wissen sollten.

...   (Weiterlesen)

Die Teilzeitausbildung finanzieren: So geht´s

Selbst finanzieren oder lieber fördern lassen? Welche Möglichkeiten gibt es?

Eine Teilzeitausbildung bietet die Möglichkeit, nebenberuflich eine zweite Ausbildung zu machen, während die eigene Berufstätigkeit weiterhin aufrechterhalten wird. Dennoch erfordert die Teilzeitausbildung meist ein finanzielles Polster, da aufgrund der verminderten Arbeitstätigkeit der Verdienst geringer ausfällt. Streben Sie eine Teilzeitausbildung an, sollten Sie sich deshalb Gedanken um ihre Finanzierung machen. Im nachfolgenden Artikel finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Teilzeitausbildung finanzieren können.

...   (Weiterlesen)