Berufsbegleitende PhD-Programme in D, A und CH: Ein Überblick

Zum PhD mit einem berufsbegleitenden Programm – wo geht das?

Der akademische Grad des Philosophical Doctorate (PhD) ist vor allem im englischsprachigen Raum ein Begriff, der in etwa mit dem deutschen Doktorgrad vergleichbar ist.
Jedes Land entscheidet selbst darüber, wie die Gestaltung des jeweiligen PhD Programms im Detail ausfällt. Ein PhD Titel ist aber in allen Ländern ein Forschungsdoktorat und stellt immer die Zusammenarbeit an einem Projekt gemeinsam mit Professoren in den Fokus.
Erfahren Sie hier genaueres über die Hintergründe des PhD in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

 

PhD in Deutschland weiter auf dem Vormarsch

Die Dauer eines Doktorstudiums beträgt abhängig von dessen Fachgebiet bis zu sechs Jahre. Ein PhD Studium verläuft in der Regel mit drei bis vier Jahren etwas kürzer.
Der PhD Titel wird international anerkannt und befähigt Sie dazu, an Universitäten zu lehren.
Da die Partnerschaft zwischen deutschen und ausländischen Universitäten zunehmend steigt, wird der deutsche Doktortitel nach und nach vom PhD abgelöst.

 

PhD Track – vom Bachelor direkt zum Doktor

Die sogenannten PhD Tracks bilden für Sie die Brücke zwischen anerkannten Bachelor Abschluss und Doktor. Dabei nehmen Graduate Schools eine Vorbildfunktion ein.

Wenn Sie an einem PhD Studium interessiert sind, sollten Sie einen guten Bachelor Abschluss mitbringen. Außerdem sind weitreichende Sprachkenntnisse hilfreich, je nach Hochschule werden Sie vorab zum Vorstellungsgespräch eingeladen.
Normalerweise erhalten Sie nach zwei Jahren den Master Titel. Darauf baut im Anschluss eine drei jährige Promotionsphase auf, welche Sie zum anerkannten Doctor of Philosophy führt.
Es ist nicht auszuschließen, dass Sie erst dann mit Sicherheit in den PhD Track aufgenommen werden, wenn der Master Abschluss innerhalb eines bestimmten Zeitfensters erreicht wurde.
Sie sind zu keiner Zeit auf sich allein gestellt, Kurse und Dozenten unterstützen Sie bei Ihrem Forschungsprojekt. Je nach Anbieter ist der PhD Track international ausgerichtet und Sie sammeln Erfahrung an Graduiertenkollegs.

Im Rahmen der Dissertation beenden Sie Ihr Forschungsprojekt. Oftmals wird von der entsprechenden Hochschule kein Master Titel vergeben. Sie erhalten zum Ende des Studiums direkt den Titel Doctor of Philosophy.
Die Organisation und Gestaltung des Studiums an den insgesamt 15 Hochschulen in Deutschland unterscheiden sich voneinander. Informieren Sie sich daher rechtzeitig.

 

Anbieter des Studiums:

Quellen:
http://www.sueddeutsche.de/bildung/doktor-werden-kumulativ-extern-am-lehrstuhl-welche-arten-der-promotion-gibt-es-1.1374812-3

 

Das PhD Studium in Österreich

Für Absolventen einer fremden Universität ist der Zugang zum PhD Studium meist erschwert. In Österreich richten sich die Angebote für ein PhD Studium hauptsächlich an eigene Master Absolventen der jweiligen Universität.
Sie werden während des PhD Studiums mit regelmäßigen Kursen durch Ihr Dissertationsprojekt begleitet.

 

Welche Voraussetzungen verlangt ein PhD Studium in Österreich?

Zu der wichtigsten Voraussetzung zählt ein abgeschlossenes Bachelor Studium mit anschließendem Master Titel. Des Weiteren ist es hilfreich, wenn Sie sich bereits im Vorfeld Gedanken über ein mögliches Thema machen.
Im nächsten Schritt fertigen Sie ein grobes Konzept Ihres Vorhabens an. Dies soll Ihnen dabei helfen, einen geeigneten Betreuer von Ihrem Projekt zu überzeugen.
Die Dauer deines Forschungsprojekts nimmt in Österreich etwa drei Jahre in Anspruch.

 

Wie sind Ihre Zukunftsaussichten?

Bevor Sie sich für ein PhD Studium entscheiden, sollten Sie vorab den erforderlichen Aufwand dem späteren Nutzen realistisch gegenüber stellen. Denn nicht in allen Fachrichtungen ist ein PhD Studium unbedingt sinnvoll.
Vor allem in Geistes- und Sozialwissenschaften liegt der Fokus hauptsächlich auf praktischen Arbeiten, welche Sie im Rahmen eines PhD Studiums nur begrenzt sammeln. Daher wird Ihnen ein solches Studium unter Umständen den Einstieg sogar erschweren.

Zielen Sie hingegen auf eine Karriere in Naturwissenschaften oder in Bereichen der Medizin ab, so scheint das Studium zum Doctor of Philosophy beinahe unumgänglich.
Des Weiteren sind die Verdienstmöglichkeiten hier mit einem PhD Titel um einiges attraktiver.
Außerdem haben Sie realistische Chancen auf die Übernahme einer Führungsposition eines Unternehmens.

 

Mögliche Hochschulen für ein PhD Studium finden Sie hier:

Quellen:
https://www.studieren.at/abschluesse/phd-doktor/

 

Der Doctor of Philosophy in der Schweiz

Der Titel des PhD ist die höchste Auszeichnung, welche nur an 12 Universitäten der Schweiz erlangt werden kann.
Die Zulassungsvoraussetzungen legt jede Hochschule individuell fest, was zu Abweichungen führen kann. Grundsätzlich wird ein abgeschlossenes Master Studium oder eine vergleichbare Qualifikation wie beispielsweise ein Diplomat oder Lizenziat verlangt. Je nach Universität ist ein bestimmter Notendurchschnitt erforderlich.

 

Verlauf und Struktur des PhD Studiums

Sobald Sie Ihren Master Abschluss in der Tasche haben, kann mit dem PhD Studium begonnen werden. In der Schweiz finden während des PhD Studiums keine Vorlesungen statt, Sie beginnen direkt mit Ihrem Forschungsprojekt.
Einige Fakultäten bieten in regelmäßigen Abständen Veranstaltungen an, welche Ihnen zur Weiterbildung dienen sollen.
Die Dauer des PhD Studiums beansprucht einen Zeitraum zwischen zwei und sieben Jahren. Die tatsächliche Dauer ist von der belegten Fachrichtung abhängig, sowie davon, ob Sie in Teilzeit oder Vollzeit studieren.

 

Hier ein Auszug möglicher Universitäten: