Berufsbegleitend studieren oder Vollzeitstudium? 5 wichtige Fakten

Teilzeitstudium -es gibt Pro´s und Contra´s die es zu beachten gilt.
Teilzeitstudium -es gibt Pro´s und Contra´s die es zu beachten gilt.

Neben dem Vollzeitstudium ergreifen in Deutschland auch immer mehr Menschen die Möglichkeit neben dem Beruf in Teilzeit zu studieren und mit Hilfe eines berufsbegleitenden Studiums einen Hochschulabschluss zu erwerben.

Während Sie bei einem berufsbegleitenden Studium die Präsenzveranstaltungen meist am Wochenende besuchen, sind Sie als Vollzeitstudierender meist den ganzen Tag an der Universität. Beide Arten des Studiums bieten spezifische Vor- und Nachteile Sie abwägen müssen. Die folgenden fünf Fakten erläutern Ihnen einige Aspekte die Sie auf jeden Fall berücksichtigen sollten bei Ihrer Entscheidung für eine bestimmte Art des Studiums.

 

Berufsbegleitendes Studium verleiht finanzielle Unabhängigkeit

Der ganz große Vorteil den das berufsbegleitende Studium besitzt ist, dass Sie finanziell unabhängig sind und sich relativ wenig Gedanken um die Finanzierung des Studiums machen müssen. Während Vollzeitstudierende oftmals sehr sparsam leben müssen, können Personen die berufsbegleitend studieren Ihren Lebensstandard durch das Gehalt Ihrer Erwerbstätigkeit beibehalten. Mit Glück bezahlt der Arbeitgeber sogar die Kosten eines berufsbegleitenden Studiums.

 

Verpassen des typischen Studierendenlebens bei berufsbegleitendem Studium

Viele Leute schwärmen ihr ganzen Leben von ihrer Studienzeit. Die relativ freie Zeiteinteilung, die klassischen Studentenparties und auch Engagement in den studentischen Gremien, wie beispielsweise der Fachschaft, sind Beispiele für Aktivitäten, die das Studentenleben prägen. Auf gewisse Freiheiten die einem ein Vollzeitstudium bis zu einem gewissen Grad erlaubt, wie beispielsweise spontan einen Ausflug zu machen und den verpassten Stoff des Seminars am Wochenende nachzuholen, müssen Sie bei einem berufsbegleitendem Studiengang verzichten.

Die Studienzeit ist oft auch die Zeit des Ausprobierens und so erfolgt die Kursauswahl oft vor allem Anfang sehr breit, bis sich spezielle Interessen herauskristallisieren. Bei einem berufsbegleitenden Studium ist dagegen auch bei der Wahl der zu absolvierenden Kurse viel mehr vorgegeben und Sie besitzen deutlich weniger Wahlfreiheiten.

 

Berufsbegleitendes Studium erfordert sehr gutes Zeitmanagement aufgrund geringer Freizeit

Es ist kein Geheimnis, dass Personen, die neben ihrer Arbeit studieren, ein sehr gutes Zeitmanagement benötigen. Ohne die Fähigkeit sich Zeiten sehr gut einteilen zu können ist ein erfolgreiches, berufsgleitendes Studieren kaum möglich. Neben der täglichen Arbeitszeit für den Beruf und die Präsenzveranstaltungen, dürfen Sie nicht vergessen, dass es auch nötig ist für Prüfungen zu lernen oder Hausarbeiten zu schreiben für die Sie extra Zeit einplanen müssen.

 

Erschwerte Organisation von Auslandsaufenthalten bei berufsbegleitendem Studium

Während immer mehr Studierende für ein oder zwei Semester ihres Studiums ins Ausland gehen, ist das bei berufsbegleitend Studierenden kaum möglich. Die Organisationen, die sich speziell um Auslandssemester kümmern und Studierende dabei unterstützen, sind fast immer auf ein Vollzeitstudium ausgerichtet. Zudem dürfte es sehr schwer sein, die Arbeitsstelle für ein halbes Jahr oder länger aufgrund eines Auslandssemester aufzugeben, um dann später wieder einzusteigen.

 

Hoher Praxisbezug bei berufsbegleitendem Studium

Vielen Vollzeitstudierenden fehlt neben der ganzen Theorie an der Universität der Praxisbezug, den sie meist durch das Absolvieren von häufig sogar unbezahlten Praktika erwerben müssen. Personen, die berufsbegleitend studieren dagegen, haben oftmals die Möglichkeit ihr in der Theorie erlerntes Wissen gleich in der Praxis in ihrem Beruf umzusetzen.

Auch bringen Personen, die ihren Abschluss berufsbegleitend erwerben, die so oft geforderte Berufserfahrung gleich mit. Meist haben berufstätig Studierende einen sicheren Arbeitsplatz und sind nach Beendigung Ihres Studiums nicht erstmal eine Zeit lange auf Arbeitssuche, wie es bei vielen Hochschulabsolventen üblich ist.

 

Fazit

Ob das berufsbegleitende Studium für Sie die richtige Wahl ist, hängt von vielen persönlichen Faktoren ab, so dass eine allgemein gültige Empfehlung nicht möglich ist Für einen Familienvater ist die finanzielle Sicherheit beispielsweise bestimmt entscheidender als das typische Studierendenleben, während es bei einem 21jährigen Single oftmals genau andersherum ist.