Die Teilzeitausbildung finanzieren: Alle Möglichkeiten

Zum Sparschwein gibt es viele Alternativen!

Eine Teilzeitausbildung bietet die Möglichkeit, nebenberuflich eine zweite Ausbildung zu machen, während die eigene Berufstätigkeit weiterhin aufrechterhalten wird. Dennoch erfordert die Teilzeitausbildung meist ein finanzielles Polster, da aufgrund der verminderten Arbeitstätigkeit der Verdienst geringer ausfällt. Streben Sie eine Teilzeitausbildung an, sollten Sie sich deshalb Gedanken um ihre Finanzierung machen. Im nachfolgenden Artikel finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Ihre Teilzeitausbildung finanzieren können.

...   (Weiterlesen)

Berufsbegleitend Volkswirtschaft (VWL) studieren: Tipps

Das berufsbgleitende VWL-Studium klärt über gesamtgesellschaftliche wirtschaftliche Zusammenhänge auf.

Die Volkswirtschaftslehre, häufig mit VWL abgekürzt, zählt zu den beliebtesten Studiengängen in Deutschland. Die Studiengänge werden in der Regel als Präsenzstudium angeboten. Dennoch existieren immer mehr Möglichkeiten, Volkswirtschaft auch berufsbegleitend zu studieren. Dies ist beispielsweise über ein Abend- oder Fernstudium möglich.

Die Studieninhalte bei einem nebenberuflichen Volkswirtschaftsstudium unterscheiden sich nicht von jenen des Präsenzstudiums, werden jedoch auf eine passende Art vermittelt, welche eine Berufstätigkeit neben dem Studium ermöglicht.

...   (Weiterlesen)

Die nebenberufliche Ausbildung von der Steuer absetzen: So geht´s

Nebenberufliche Ausbildung lässt sich als Sonderausgaben geltend machen.

Die Studienfinanzierung stellt einen markanten Punkt im Studienalltag von Präsenz- und Teilzeitstudierenden. Vor allem die Frage, inwiefern sich das berufsbegleitende Studium absetzen lässt, ist häufig ausschlaggebend für die Studienfinanzierung. Da sich das berufsbegleitende Studium von der Steuer absetzen lässt, müssen die Studenten nur mittels einer genauen Anweisung lernen, wie sich das große Ersparnis umsetzen lässt.

Steuerabsetzung mittels zwei Möglichkeiten

Um das berufsbegleitende Studium bei der Steuer abzusetzen, existieren zwei Möglichkeiten. Im Wesentlichen unterscheiden sie sich von der Vorbildung, sodass beide Methoden nicht auf jeden Studenten zutreffen. Hierbei kann das Studium entweder als Sonderausgabe oder als Werbungskosten von der Steuer abgesetzt werden. Ein berufsbegleitendes Studium kann nur als Sonderausgabe abgesetzt werden, wenn weder eine abgeschlossene Ausbildung noch ein abgeschlossenes Erststudium vorliegen. Im gegenteiligen Fall geschieht die Steuerabsetzung als Werbungskosten.

...   (Weiterlesen)