Japanisch lernen per Selbststudium

Japanisch in Eigenregie lernen – warum eigentlich nicht?

Japan, das Land der aufgehenden Sonne, zieht jährlich zahlreiche Fernostliebhaber an. Ebenfalls expandiert das Land zunehmend, wodurch Japanisch sprechende Fachkräfte in zahlreichen Branchen gesucht werden. Japanisch lernen per Selbststudium ermöglicht hierbei ein einfaches, verständliches Lernen der Sprache in Wort und Schrift, wobei verschiedenste Lehrbücher erfolgreich die unterschiedlichen Schriftsysteme und grammatischen Inhalte perfekt vermitteln.

 

Wissenswertes und Grundlagen

Japanisch wird zu einer immer bedeutenderen Weltsprache. Aufgrund der zunehmenden Expansion japanischer Unternehmen werden laufend neue Fachkräfte benötigt, welche über Japanischkenntnisse verfügen. Wer Japanisch per Selbststudium lernen möchte, erhält zunächst die Möglichkeit, die Sprache im deutschen Standardalphabet zu erlernen. Da Japanisch drei verschiedene Schriftsysteme – Hiragana, Katakana und Kanji – besitzt, fällt es vor allem Anfängern schwer, die Sprache alleine zu lernen.

Um die Schriftsysteme selbstständig zu beherrschen, bietet sich die Benutzung spezieller Lernbücher an. Diese beginnen mit Hiragana und arbeiten schrittweise zu Katakana und Kanji voran. Diese Lehrbücher eigenen sich, wenn Sie Japanisch in Schrift und Sprache beherrschen möchten.

Möchten Sie jedoch nur Japanisch sprechen können, bieten sich für Sie Bücher in Romaji an, da die Wörter im europäischen Alphabet geschrieben sind.

 

Für welche Interessen und Berufe bietet sich ein Selbststudium an?

  • Kaufleute im Büromanagement: Je nach Unternehmen können Kaufleute im Büromanagement wesentlich von Japanischkenntnissen profitieren. Handelt es sich beispielsweise um ein Unternehmen, welches regelmäßig mit japanisch stämmigen Kunden zu tun hat oder Geschäftskontakte in Japan besitzt, profitiert es von japanisch sprachigen Angestellten.
  • Kaufleute im Groß- und Außenhandel: Kaufleute im Groß- und Außenhandel kaufen Waren von Händlern ein und verkaufen diese weiter. Hierbei können die Waren ebenfalls aus Übersee stammen. Möchten beispielsweise Waren aus Japan an- und weiterverkauft werden, helfen Japanischkenntnisse deutlich bei der Kommunikation und dem anschließenden organisatorischen, schriftlichen Aufwand. 

 

Selbststudium in Japanisch per Internet

Da Japanisch aufgrund seiner drei Schriftsysteme eine eher schwierig zu lernende Sprache ist, ist das Onlineangebot bezüglich Selbststudium in Japanisch gering. Der Großteil der Websites bietet Zugang zu kostenlosen Wörterbüchern oder Übersetzungen. Gute Dienste bieten unter anderem Wadoku sowie die Add-Ons Rikaikun bzw. Rikaichan für Google Chrome und Mozilla Firefox.

Nützliche Tipps bezüglich Japanisch im Selbststudium lernen führt die Website Japanischlernen.eu. Dort finden Sie allgemeine Hinweise zu den Schriftsystemen sowie Literaturtipps für japanische Lehrbücher.

Auch japanisch-lernen.info führt verschiedenste Tipps und Literaturhinweise für Interessenten, welche selbstständig Japanisch lernen möchten.

 

Diese 5 Bücher können wir Ihnen empfehlen

Japanisch Schritt für Schritt Band 1, Martin Clauß und Maho Clauß, Books on Demand: Japanisch Schritt für Schritt ist ein systematisch und leicht verständlich aufgebautes Lehrbuch für alle Personen, welche im Selbststudium Japanisch ohne Vorkenntnisse lernen möchten. Das Buch beinhaltet 200 Übungen mitsamt Lösungen zur Silbenschrift Hiragana. Gemeinsam mit Band 2 eignen sich die Interessenten ausreichend Kenntnisse an, um den Japanese Language Proficiency Test Stufe N5 zu bestehen.

GENKI I: An Integrated Course in Elementary Japanese, Eri Banno, Yoko Ikeda, Yutaka Ohno, Chikako Shinagawa, Kyoko Tokashiki, The Japanese Times: Genki ist das weltweist verwendete Japanischlehrbuch, welches auch an Universitäten eingesetzt wird. Zum Lehrbuch kann ein dazugehöriges Workbook erworben werden, mit welchem die enthaltenen Lehrinhalte vertieft werden können. Da eine Audio-CD integriert ist, bietet sich Genki ebenfalls für Selbstlerner an.

Marugoto: Japanese language and culture, The Japan Foundation, Buske: Marugoto ist ein umfangreiches Lehrbuch, welches komplett auf Englisch verfasst wurde. Katsudoo bietet Ihnen Einblicke in die japanische Sprache und Kultur. Ergänzend zu Katsudoo können Sie Rikai erwerben. Dieses beinhaltet verschiedene Aufgaben zum erlernten Inhalt von Katsudoo. Die offizielle Marugoto Website führt zudem weitere Lehrinhalte wie Online-Übungen und Videos. Das Buch eignet sich aufgrund seines Umfangs gut für Selbstlerner, da umfangreiche Lehrinhalte in gedruckte Form sowie online verfügbar sind.

Minna no Nihongo, 3A Corporation: Minna no Nihongo ist ein Lehrbuch für ehrgeizige Lerner, da das gesamte Buch komplett auf Japanisch verfasst wurde. Selbstlerner können mit Minna no Nihongo: Übersetzungen und grammatikalische Erklärungen auf Deutsch eigenständig den notwendigen Wortschatz sowie das Schriftzeichenwissen aufbauen, um effektiv mit dem Buch Japanisch zu lernen. Zudem liegen dem Hauptbuch eine CD mit Hörübungen und ein Workbook bei.

Japanisch, bitte! neu, Yoshiko Watanabe-Rögner, Noriko Matsui-van Lessen, Nanako Suga-Krick, Klett Sprachen: Japanisch, bitte! Neu ist ein Lehrbuch für Selbstlerner, welches einen schnellen und leichten Einstieg in die japanische Sprache bietet. Die einzelnen Lehrabschnitte sind in kleine Inhalte unterteilt, sodass die Lerngeschwindigkeit passend gehalten wird. Das Buch spricht vor allem Anfänger an. Für Hörübungen enthält das Lehrbuch zwei Audio-CDs. Optional können Sie ein Übungsbuch sowie ein Lösungsheft erwerben, mit denen Sie die gelernten Inhalte vertiefen können.

 

Zertifikat in Japanisch erwerben

Insgesamt können Sie mit dem Selbststudium in Japanisch mehrere verschiedene Sprachzertifikate erwerben. Das JLPT Japanisch-Sprachzertifikat ist ein Nachweis für alle Japanischlernende. Die Prüfung findet jährlich im Dezember statt und ist in vier verschiedenen Schwierigkeitsstufen zugänglich. Ausführliche Informationen bietet das Japanische Kulturinstitut Köln. Weitere Sprachzertifikate, unter anderem Kanji Kentei, finden Sie auf der Website sprachzertifikat.org.

 

Alternative zum Selbststudium in Japanisch: Fernstudium

Als Studium bietet sich Japanologie für alle Japaninteressierten an. Jedoch handelt es sich hierbei meist um ein Präsenzstudium, sodass nur äußerst selten ein Fernstudiengang mit diesem Inhalt zugänglich ist. Alternativ führt jedoch die Sprachschule Manabi einen Fernkurs in Japanisch, wobei mehrere separate Module geboten werden.

 

Berufliche Möglichkeiten für Japanischlernende nach einem Selbststudium in Japanisch

Lernen Sie selbstständig Japanisch, erhöhen sich ihre Jobchancen deutlich, wenn Sie für internationale Unternehmen arbeiten. Japanischkenntnisse werden vom Arbeitgeber aufgrund der Schwere der Sprache gerne gesehen, sodass Sie bereits beim Anschreiben und Vorstellungsgespräch einen guten und bleibenden Eindruck hinterlassen. Ebenfalls können Sie vermehrt private und Geschäftsreisen nach Japan unternehmen und vor Ort mit den Einheimischen kommunizieren, wenn Sie Ihre Japanischkenntnisse gut ausbauen.