Wissenswertes über das Selbststudium zum/zur Heilpraktiker/in für Psychotherapie

Heilpraktiker sind heilkundlich tätig. Das heißt, nach einer Diagnose des Krankheitsbildes, werden alternative Methoden angewandt. Hierzu zählen die Naturheilkunde, die Volksheilkunde und die alternative Medizin. Damit sind Heilpraktiker eine alternative zum bestehenden medizinischen Angebot.

Als Heilpraktiker für Psychotherapie agieren Sie als eine alternative Therapiemöglichkeit neben Psychiatern, Psychologen oder Psychotherapeuten für psychisch erkrankte Personen. Der Schwerpunkt liegt auf der therapeutischen Begleitung von Patienten mittels naturheilkundlicher Behandlungsmöglichkeiten. In intensiven Gesprächen in Kombination mit psychotherapeutischen Maßnahmen, helfen Sie den Patienten, ihre Erkrankungen zu heilen.

 

Für welche Interessen/Berufe bietet sich ein Selbststudium in Heilpraktiken für Psychotherapie an?

Um erfolgreich in den Heilpraktiken für Psychotherapie tätig zu sein, ist ein soziales und verantwortungsvolles Wesen erforderlich. Daher eignet sich das Selbststudium zum/zur Heilpraktiker/in für Psychotherapie für sozial Engagierte beziehungsweise Beschäftigte in sozialen Berufen. Auch für diejenigen, die in kommunikationsstarken Berufen angestellt sind, ist der Bereich der heilpraktischen Psychotherapie eine Option. Denn die Arbeit mit Patienten erfordert ein hohes Maß an Kommunikation. Darüber hinaus eignet sich das Selbststudium auch für Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind oder den Wunsch verspüren, eine eigene Praxis zu eröffnen.

Selbststudium in Heilpraktiken für Psychotherapie per Internet

Es gibt es zahlreiche Möglichkeiten, dass Selbststudium als Heilpraktiker für Psychotherapie online zu absolvieren. Eine Unterstützung bietet die Webseite des Pegasuszentrums. Dort sind Skripte, DVDs, Hörbücher und hilfreiche Tipps zusammengefasst. Auf dem unternehmenseignen Youtube-Kanal gibt es einige Videos, die verschiedene Störungsbilder erklären und auf die Abschlussprüfung vorbereiten. Eine weitere Anlaufstelle ist der CWC-Verlag für Heilpraktiker im Bereich Psychotherapie. Über seine Webseite sind alle Skripte für das Selbststudium bestellbar. Einen Überblick über die Skripte gibt es hier .

Diese 5 Bücher können wir Ihnen empfehlen

1) „Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker“ von Jürgen Koeslin und Sonja Streiber ist über den Urban und Fischer Verlag herausgegeben worden. Das ideale Buch für das Selbststudium, da es für die Ausbildung sowie Prüfung und Praxis konzipiert wurde. In ihm befindet sich eine steckbriefähnliche Auflistung aller psychiatrischen Störungsbilder sortiert nach Ursache, Symptome, Störungsverlauf, Erkennung der Erkrankung und deren Therapie. Dieser Inhalt wird sowohl durch Lern- und Prüfungstipps, als auch durch zahlreiche Lernzielkontrollen ergänzt.

 

2) Empfehlung Nummer zwei ist das „Lehrbuch Heilpraktiker für Psychotherapie: Mit Zugang zur Medizinwelt“ von Christopher Ofenstein. Das Werk wurde durch den Urban und Fischer Verlag veröffentlicht. Das Lehrbuch gehört zu den Standardwerken in der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie. Damit enthält es auch das vollständige Wissen für die Bereiche Ausbildung und Prüfung. Im Nachschlagewerk wird pro Kapitel eine Fallgeschichte dargestellt. Dem Fall schließen sich die Beschreibung der Störung, Symptome, Diagnose und Therapie an.

 

3) Die dritte Empfehlung ist „Prüfungswissen Heilpraktiker für Psychotherapie“ von Christopher Ofenstein, erschienen beim Urban und Fischer Verlag. In dem Buch ist das gesamt Prüfungswissen kompakt zusammengefasst. In Tabellen und Spiegelpunkten werden alle wesentlichen Prüfungsinhalte übersichtlich dargestellt. Das Werk erörtert alle Störungen und Krankheitsbilder. Mittels Zusammenfassungen und Lernkontrollfragen wird das Wissen nach jedem Kapitel überprüft.

 

4) „Prüfungsfragen Psychiatrie und Psychotherapie für Heilpraktiker“ von Jürgen Koeslin und Sonja Streiber wurde beim Urban und Fischer Verlag herausgebracht. Das Buch ist die ideale Prüfungsvorbereitung, da es 273 originale Multiple Choice-Prüfungsfragen sowie deren Lösungen beinhaltet. Mit Kommentaren werden die richtigen Antworten erklärt. Auch für die mündliche Prüfung sind 216 Originalfragen aufgelistet. Diese stammen aus Prüfungen verschiedener Bundesländer. Jedes Kapitel wird mit einer kurzen Zusammenfassung eingeleitet und enthält die wichtigsten Informationen zu Störungsbildern.

 

5) Empfehlung Nummer fünf ist der „Intensivkurs Psychiatrie und Psychotherapie“ – von Klaus Lieb, Sabine Frauenknecht und Stefan Brunnhuber. Das Buch ist über den Urban und Fischer Verlag erschienen. Es ist ein klassisches medizinisches Werk und gibt einen guten Überblick über psychiatrische Störungsbilder. Von Persönlichkeitsstörung bis Suchterkrankung werden alle Erkrankungen thematisiert. Der Inhalt wird durch Praxistipps und Merke-Kästen ergänzt.

 

Zertifikat in Heilpraktiken für Psychotherapie erwerben

Angehende Heilpraktiker für Psychotherapie können ein Zertifikat für ihr Wissen erwerben. Dazu muss eine Prüfung vor dem jeweilig zuständigen Gesundheitsamt abgelegt werden. Dabei werden schriftlich sowie mündlich die Fertigkeiten und Kenntnisse abgefragt, die anerkannte Heilpraktiker wissen müssen. Nach Bestehen der Prüfung „Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz“ darf offiziell als psychotherapeutischer Heilpraktiker gearbeitet werden. Um für die Prüfung zugelassen zu werden, müssen einige Voraussetzungen erfüllt sein: Die Person muss mindestens 25 Jahre alt sein und mindestens einen Hauptschulabschluss besitzen. Zudem muss ein Artest über die körperliche sowie geistige Eignung vorgelegt werden. Hinzu kommt ein eintragsfreies polizeiliches Führungszeugnis.

 

Alternative zum Selbststudium: Fernstudium

Das Fernstudium bietet eine Alternative zum Eigenstudium. Zu den Anbietern des Studiengangs zählt zum Beispiel die Studiengemeinschaft Darmstadt. Dort kann innerhalb von 15 bis 24 Monaten der Lehrgang „Psychotherapie HP“ besucht werden. Zum gesamten Kursangebot geht es hier.
Eine weitere Anlaufstelle für das Fernstudium ist die ALH-Akademie. Mit ihren Inhalten bereitet sie perfekt auf die Abschlussprüfung vor. Mehr Details zum Lehrgang gibt es hier.
Auch die „thalamus Heilpraktikerschulen“ bieten den Fernlehrgang zum psychotherapeutischen Heilpraktiker an. Die berufsbegleitende Ausbildung dauert sechs Monate und orientiert sich an den prüfungsrelevanten Themen.

 

Berufliche Möglichkeiten für heilpraktische Psychotherapeuten nach einem Selbststudium

Als anerkannter Heilpraktiker für Psychotherapie können Sie zum Beispiel eine eigene Praxis eröffnen. Damit sind Sie vollkommen selbstständig und können Ihre Zeit frei einteilen. Alternativ sind Heilpraktiker für Psychotherapie von zu Hause aus tätig. Mittels telefonischen Gesprächen und Fernheilungen wird den Patienten beratend zur Seite gestanden. Auch in heilkundlichen Kliniken finden Heilpraktiker für Psychotherapie eine Anstellung.