Lehrer haben einen spannenden, mitunter auch stressigen Job.
Lehrer haben einen spannenden, mitunter auch stressigen Job.

Der Bedarf an Lehrkräften ist in nahezu allen Schulformen ungebrochen hoch. Insbesondere in den naturwissenschaftlichen Fächern besteht eine große Nachfrage. Von der Umstellung auf das Bachelor- und Master-System im Zuge des Bologna-Prozesses waren letztlich auch die Lehramtsstudiengänge betroffen, sodass Sie als Studierender zunächst ein dreijähriges Bachelorstudium absolvieren und anschließend binnen vier Semestern zusätzlich einen Master-Abschluss erwerben müssen, um als Lehrer an einer staatlichen Schule tätig werden zu können. In einem Teilzeitstudium verdoppeln sich diese Zeiten entsprechend.

Als Lehrer oder Lehrerin verfügen Sie jedoch über einen zukunftsträchtigen und krisensicheren Beruf. Unabhängig von Ihrer vorherigen Ausbildung und ungeachtet Ihres Alters werden Sie nach Abschluss des Studiums ein ein- bis zweijähriges Referendariat absolvieren und anschließend alle Aufgaben eines Lehrers eigenverantwortlich übernehmen. Sie unterrichten Kinder und Jugendliche verschiedener Altersstufen, kümmern sich um die Vor- und Nachbereitung der Unterrichtsstunden, betreuen die Schüler pädagogisch und sind für alle Dinge des Schulalltages der richtige Ansprechpartner. Dazu gehören auch spezielle Fördereinheiten, außerschulische Aktivitäten wie zum Beispiel Arbeitsgruppen, die Hilfe und Beratung bei Konflikten, Ausflüge im Rahmen des Unterrichtes oder auch Klassenfahrten.




Inhalte und Dauer eines Lehramtsstudiums

Um einen Abschluss als Lehrer zu erwerben, absolvieren Sie zwei aufeinander folgende Studiengänge. Zunächst setzen Sie sich während eines zwölfsemestrigen Bachelorstudiums (Teilzeit) mit hauptsächlich Ihren gewählten Unterrichtsfächern auseinander. In der Regel werden dabei zwei, manchmal auch mehr, Fächer miteinander kombiniert. Mit einem Bachelor-Abschluss sind Sie zwar noch nicht für den Beruf des Lehrers qualifiziert, haben aber dennoch die Möglichkeit, Ihr Studium zu beenden und mit dem Abschluss Bachelor of Education auf den Arbeitsmarkt zu treten.

Der Anteil an lehramtsspezifischem Wissen ist im Bachelorstudium noch vergleichsweise gering. Daher ist ein Masterstudium zwingend notwendig. Als Bachelor of Education einen Studiengang mit dem Abschluss Master of Arts zu beginnen, ist in vielen Fällen jedoch nicht möglich. Ihr zweites Studium mit dem Abschluss Master of Education ist nun inhaltlich viel stärker auf Ihren späteren Beruf bezogen und besteht zu einem sehr großen Teil aus Bildungswissenschaften und Pädagogik und umfasst acht Semester (Teilzeit). Beachten Sie jedoch, dass das Referendariat, welches jeder Studierende im Anschluss absolvieren muss, nur in einigen Bundesländern auch in Teilzeit möglich ist. Beispielsweise kann in Niedersachsen der Vorbereitungsdienst in dieser Form organisiert werden.

Zudem entscheiden Sie sich bereits vor dem Studium oder während der ersten Semester für eine Schulart. Der Aufbau der Studiengänge ist in jedem Bundesland etwas anders geregelt, doch es lassen sich vier grundlegende Schularten unterscheiden, die Sie bei der Wahl Ihres Studiums beachten sollten: Grundschule, Oberschule, Förderschule und Gymnasium. Als Absolvent eines Studiums können Sie zwar auch in den jeweils untergeordneten Schularten unterrichten, doch Ihr Studium und Ihr Referendariat bereiten Sie gezielt auf Ihre Schulart vor, sodass ein späterer Wechsel zu Problemen in der Praxis führen kann.

 

Der wöchentliche Arbeitsaufwand eines Teilzeitstudiums

Um einen Leistungspunkt im ECTS-System zu erwerben, sind etwa 25 bis 30 Arbeitsstunden notwendig. Ein Bachelor-Abschluss erfordert 180 Punkte binnen sechs Semestern im Vollzeitstudium. Im Teilzeitstudium mit zwölf Semestern ergeben sich daraus 15 Leistungspunkte pro Semester und ein Arbeitsaufwand von 375 bis 400 Stunden. Pro Woche ist demnach ein Zeitaufwand von 15 bis 19 Stunden realistisch. Der Master of Education erfordert in der Regel 120 Leistungspunkte.

Der wöchentliche Workload bleibt damit im Wesentlichen unverändert. Zu den Arbeitsstunden zählen neben der eigenen Vorbereitung und Ausarbeitung der Materialen selbstverständlich auch die Präsenzzeiten (Vorlesungen, Seminare etc.) an der Universität.

 

Welche Zukunftsperspektiven bestehen für Lehrer und Lehrerinnen?

Der Bedarf an Lehrkräften ist vor allem in den naturwissenschaftlichen und mathematischen Fächern derzeit sehr hoch. Doch auch in den anderen Fächern ist in den kommenden Jahren mit einer weiter steigenden Nachfrage zu rechnen. Wenngleich Lehrkräfte in vielen Bundesländern nicht mehr mit einer Verbeamtung rechnen können, handelt es sich in den meisten Fällen um langfristige und krisensichere Anstellungen. Zudem werden die Abschlüsse inzwischen in allen Bundesländern anerkannt, sodass eine berufliche Mobilität gewährleistet werden kann.

 

Welche Zulassungsvoraussetzungen müssen Studieninteressierte erfüllen?

Viele der Lehramtsstudiengänge unterliegen inzwischen keiner Zulassungsbeschränkung mehr. Dies gilt insbesondere für naturwissenschaftliche Fächer, da der Bedarf an Nachwuchslehrern dort besonders hoch ist. Doch vor allem renommierte Hochschulen verfügen über einen hochschulinternen Numerus clausus, sodass die Bewerbung an mehreren Universitäten ratsam ist. Aufgrund der Modularisierung der Studiengänge ist ein späterer Wechsel durchaus möglich.

Darüber hinaus führen Hochschulen zum Teil Eignungstests oder Gespräche durch. Dies betrifft allerdings meist nur einzelne Fächer. Vor allem für Fremdsprachen, Sport, Kunst und Musik sollten Sie jedoch damit rechnen, zu einem Test eingeladen zu werden. Um an einer Hochschule in Baden-Württemberg ein Lehramtsstudium beginnen zu können, müssen Sie zudem einen Lehrerorientierungstest absolviert haben. Dieser kann online durchgeführt werden.

Ein Orientierungspraktikum ist hingegen bei den meisten Lehramtsstudiengängen vorgesehen. In der Regel soll dies bereits vor Beginn des Studiums durchgeführt werden. Es ist allerdings lediglich eine Voraussetzung für die Zulassung zu bestimmten Modulen und muss daher bei der Immatrikulation noch nicht absolviert worden sein. Ratsam ist es jedoch, die vorlesungsfreie Zeit im Anschluss an das erste Studiensemester dafür zu nutzen. Das Orientierungspraktikum soll Ihnen schließlich dabei helfen, sich Ihrer Eignung und der Freude am Lehrerberuf sicher zu sein.

 

teilzeitstudienmöglichkeiten deutschlandUniversitäten, an denen man berufsbegleitend Lehramt studieren kann

 

Bamberg

 

Otto Friedrich Universität Bamberg

In Bamberg können zehn Lehramtsstudiengänge in Teilzeit besucht werden. Dazu zählen Sozialpädagogik, Deutsch, Englisch, Kunsterziehung, Musikpädagogik, evangelische oder katholische Religion und Sozialkunde mit dem Abschluss Bachelor of Education sowie die Fächer Berufliche Bildung/Fachrichtung Sozialkunde und Wirtschaftspädagogik (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) mit dem Abschluss Master of Education.

Der Wechsel bzw. das Einschreiben in einen Teilzeitstudiengang ohne Zulassungsbeschränkung ist ohne spezielle Gründe möglich. Bei NC-gebundenen Fächern können Sie sich auf einen Platz im Teilzeitstudiengang bewerben.

 

Berlin

 

Technische Universität Berlin

An der TU Berlin sind nicht alle lehramtsbezogenen Studiengänge als teilzeitgeeignet eingestuft. Zudem müssen Sie als Studierender eine stichhaltige Begründung angeben. Sofern Sie beispielsweise berufstätig sind, eigene Kinder betreuen, Angehörige pflegen oder einen anderen schwerwiegenden Grund angeben können, sollte ein Teilzeitstudium jedoch genehmigt werden. Dies ist in den Bachelorstudiengängen Arbeitslehre, Land- und Gartenbauwissenschaften, Bautechnik/Bauingenieurtechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik und Ernährung/Lebensmittelwissenschaften sowie in den Masterstudiengängen Bautechnik/Bauingenieurtechnik, Elektrotechnik, Ernährung/Lebensmittelwissenschaft, Land- und Gartenbauwissenschaft und Metalltechnik möglich.

Die Masterstudiengänge sind jedoch alle lediglich auf ein Lehramt an Beruflichen Schulen ausgerichtet. Die Zeit Ihres Studiums verdoppelt sich, da ein Teilzeitsemester an der TU Berlin als ein halbes Fachsemester gewertet wird.

 

Braunschweig

 

Technische Universität Carolo Wilhelmina zu Braunschweig

Die meisten der Studiengänge an der TU Braunschweig sind als Vollzeitstudiengänge konzipiert. Um diese in Teilzeit studieren zu können, müssen auch hier nachvollziehbare Gründe (Kinderbetreuung, Pflege, Krankheit, Berufstätigkeit etc.) vorliegen. Die Fakultätsräte haben insgesamt 38 Lehramtsstudiengänge als teilzeitgeeignet bewertet. Dazu zählen sowohl die Bachelor- als auch Masterstudiengänge der gängigen Schulfächer in verschiedenen Schulformen.

 

Darmstadt

 

Evangelische Hochschule Darmstadt

Es handelt sich bei der EH Darmstadt um eine staatlich anerkannte Hochschule, an welcher Sie den Studiengang Religionspädagogik/Evangelischer Religionsunterricht belegen können, um anschließend an Haupt- und Realschulen zu unterrichten. Voraussetzung ist ein erster Hochschulabschluss in den Bereichen Pädagogik oder Soziale Arbeit.

 

Erfurt

 

Universität Erfurt

Das Teilzeitangebot ist an der Universität Erfurt sehr breit. In Teilzeit studieren können Sie hier die Fächer Geschichtswissenschaft, Religionswissenschaft, Staatswissenschaft (Sozialwissenschaft), Philosophie, Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Sport- und Bewegungspädagogik, Kunst, Mathematik, Musikerziehung, evangelische oder katholische Religionslehre, Romanistik, Slawistik, Technik sowie Primare und elementare Bildung mit dem Abschluss Bachelor of Education. Hinzu kommen die speziell für die Schulart konzipierten Master-Studiengänge Lehramt Förderpädagogik, Lehramt Grundschule, Lehramt berufsbildende Schule und Lehramt Regelschule. Der Wechsel in ein Teilzeitstudium ist zu jedem Semester ohne besondere Voraussetzungen möglich.

 

Erlangen

 

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

An der FAU Erlangen können Studierende aus beruflichen, familiären, pflegerischen oder gesundheitlichen ihr Studienvolumen verringern und in Teilzeit studieren. Allerdings ist dies im Bereich der Lehramtsstudiengänge nur in sehr beschränktem Maß möglich. Teilzeitgeeignet sind lediglich die Bachelorstudiengänge Germanistik, Geschichte und English and American Studies sowie das Masterstudium Berufspädagogik Technik.

 

Freiburg

 

Pädagogische Hochschule Freiburg

Die Hochschule Freiburg bietet nach wie vor Lehramtsstudiengänge mit dem Staatsexamen als Abschluss an. Dieses kann binnen acht Semestern in Vollzeit bzw. 16 Semestern in Teilzeit erreicht werden. Dies ist jedoch nur im Fach Biologie für die Tätigkeit als Lehrer an Real-, Haupt- und Werkrealschulen möglich. Besondere Voraussetzungen für ein Teilzeitstudium müssen nicht erfüllt werden.

 

Hamburg

 

HSH Medical School Hamburg

Beim Studiengang Medizinpädagogik an der HSH Medical School handelt es sich um einen reinen Teilzeitstudiengang. Veranstaltungen finden ausschließlich an fünf Blockwochenenden statt. Das Angebot richtet sich damit explizit an Berufstätige. Mit dem Abschluss Master of Education sind Sie speziell auf eine Tätigkeit in der medizinischen Bildung vorbereitet. Für die Zulassung zum Studium benötigen Sie einen fachverwandten Bachelor-Abschluss, eine medizinische Berufsausbildung sowie berufspraktische Erfahrung.

 

Universität Hamburg

An der Universität Hamburg können insgesamt lehramtsbezogene 86 Studiengänge in Teilzeit studiert werden. Dazu zählen alle Fächer mit dem Abschluss Bachelor of Education sowie die Masterstudiengänge Behindertenpädagogik und Pädagogik/Erziehungswissenschaften (für jede Schulart). Um an der Universität Hamburg ein Teilzeitstudium beantragen zu können, benötigen Sie einen Nachweis über Ihre berufliche Tätigkeit, die Pflege eines Kindes bzw. eines Angehörigen oder einer Krankheit bzw. Behinderung. In dem Semester Ihrer Abschlussarbeit ist ein Teilzeitstudium in der Regel jedoch ausgeschlossen.

 

Hildesheim

 

Universität Hildesheim

In Hildesheim können Sie die lehramtsbezogenen Bachelorstudiengänge als Teilzeitstudium absolvieren. Für den Abschluss als Master of Education ist dies nicht vorgesehen. In Hildesheim können Sie die Fächer Chemie, Geographie, Physik, Deutsch, Sachunterricht, Englisch, Geschichte, Informatik, Mathematik, Musik, Technik, Politik, Sport, Evangelische oder Katholische Theologie, Wirtschaft, Biologie und Kunst belegen.

Ein Teilzeitstudium kann nach einer Fachstudienberatung jeweils zum Wintersemester beantragt werden. Der Bewilligungszeitraum umfasst zwei Semester. Eine besondere Begründung für ein Teilzeitstudium wird an der Universität Hildesheim jedoch nicht gefordert.

 

Lüneburg

 

Leuphana Universität Lüneburg

Die Leuphana Universität bietet ebenfalls ein sehr breites Spektrum an Lehramtsstudiengängen, die in Teilzeit absolviert werden können. Sie können hier die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Politik, Sport, Wirtschaftspädagogik, Evangelische Religion, Biologie, Chemie, Kunst, Musik, Sachunterricht, Lernen und Lehren sowie Berufliche Bildung in der Sozialpädagogik als Bachelorstudiengang belegen.

Hinzu kommen die Masterstudiengänge Deutsch, Englisch, Mathe, Politik, Sport, Evagelische Religion, Biologie, Kunst, Musik, Chemie, Sachunterricht, Lehramt an Grundschulen, Lehramt an Haupt- und Realschulen und Lehramt an Berufsbildenden Schulen (Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften) oder Fachrichtung Sozialpädagogik. Ein Teilzeitstudium ist an der Leuphana Universität jedoch nur möglich, wenn berufliche, ehrenamtliche, gesundheitliche oder familiäre Verpflichtungen vorliegen.

 

München

 

Ludwig-Maximilians-Universität München

Binnen 14 Teilzeitsemestern können Sie in München das lehramtsbezogene Staatsexamen im Fach Chemie erwerben. Anschließend ist die Ausübung des Berufes an Realschulen möglich. Ein Teilzeitstudium kann jedoch nur dann bewilligt werden, wenn Sie parallel familiären Aufgaben nachgehen und ein eigenes Kind betreuen.

 

Potsdam

 

Universität Potsdam

Die Universität Potsdam bietet bei allen gängigen Lehramtsstudiengängen auch die Möglichkeit, diese in Teilzeit zu belegen. Dazu gehören neben Deutsch, Englisch und Mathematik auch Latein, Geographie, Französisch, Russisch, Polnisch, Spanisch, Geschichte, Informatik und Politische Bildung sowie die Fächer Wirtschaft – Arbeit – Technik, Lebensgestaltung – Ethik – Religionskunde und Lehramt für die Primarstufe mit dem Schwerpunkt Inklusionspädagogik.

Einen lehramtsbezogenen Master-Abschluss können Sie in den Studiengängen Englisch, Französisch, Polnisch, Spanisch, Latein, Russisch, Deutsch, Arbeitslehre/Technik, Mathematik, Politische Bildung und Lebensgestaltung – Religionskunde – Ethik erwerben. Wer einer Familienaufgabe nachgeht, eigene Kinder betreut, erkrankt ist, sich gesellschaftlich engagiert oder einen Beruf ausübt, kann einen Antrag auf ein Teilzeitstudium stellen. Der Bewilligungszeitraum umfasst zwei Semester.

 

Regensburg

 

Universität Regensburg

Auch in Regensburg erwerben Lehramtsstudierende ein Staatsexamen. In Teilzeit ist dies jedoch nur in den Fächern Biologie und Chemie möglich. Diese sind auf neun Vollzeitsemester ausgerichtet und erfordern in Teilzeit entsprechend 18 Semester. Anschließend kann der Lehrerberuf an Gymnasien ausgeübt werden. Sie können an der Universität Regensburg ohne Probleme Ihr Studienvolumen in den genannten Fächern reduzieren und müssen keine bestimmten Anforderungen erfüllen.

 

Saarbrücken

 

Universität des Saarlandes

In Saarbrücken ist man den alten Lehramtsstudiengängen mit dem Staatsexamen als Abschluss treu geblieben. Diese werden inzwischen jedoch ebenfalls modularisiert angeboten, sodass der Wechsel von oder zu einer anderen Hochschule ohne Probleme möglich ist. Die Studiendauer verlängert sich je nach Anzahl der Teilzeitsemester um bis zu zehn Semester. Ihr Antrag auf ein Teilzeitsemester muss nachweisbar begründet werden (Berufstätigkeit, Kindererziehung, Pflege von Angehörigen, Schwangerschaft, Krankheit etc.). Es können aktuell 58 Lehramtsstudiengänge als Teilzeitstudium absolviert werden.

 

FernstudiumEin Fernstudium als Alternative?

Da ein Lehramtsstudium einen sehr hohen berufspraktischen Bezug aufweisen soll und kommunikative sowie didaktische Übungen einen hohen Stellenwert haben, kann ein solches Studium nicht an einer Fernuniversität absolviert werden. Darüber hinaus werden Sie in Seminargruppen explizit auf die Berufstätigkeit vorbereitet und reflektieren Ihre Erlebnisse aus der Unterrichtspraxis regelmäßig.

Auch während des Vorbereitungsdienstes bzw. Referendariates finden diese Termine regelmäßig, meist wöchentlich, statt. Sollte es Ihre private Situation erfordern, ist in jedem Fall ein Teilzeitstudium ratsam.

5 (100%) 2 Bewertung[en]