Berufsbegleitendes Studium ohne Abitur – das ist in allen Bundesländern möglich, unter verschiedenen Voraussetzungen.

Studium ohne Abitur als neue Möglichkeit

Studium ohne Abitur: Dieser Bereich wurde erst 2009 geschaffen und ist damit noch ziemlich neu. Dennoch existieren mittlerweile auch hier viele verschiedene Bildungsangebote.

Allerdings sorgen die unterschiedlichen Zugangsvoraussetzungen, die von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausgestaltet sind, bei vielen Interessierten für Verwirrung.

Bildung als Sache der Bundesländer

Bildung ist in Deutschland Sache der jeweiligen Bundesländer, welche selbstständig über die Zulassungsvoraussetzungen zum Studium entscheiden. Da diese Entscheidungskompetenz von den Ländern auch wahrgenommen wird, sind die Möglichkeiten ohne Abitur zu studieren, von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausgestaltet.

...   (Weiterlesen)

Ein berufsbegleitendes Master-Fernstudium ist fordernd, aber durchaus machbar.

Weiterbildende berufsbegleitende Masterstudiengänge sind eine optimale Brücke zwischen akademischem Wissen und berufspraktischen Kenntnissen. Durch eine Kombination zwischen Pflichtmodulen und frei wählbaren Schwerpunkten können die Inhalte individuell gewichtet werden. Wer sich für ein berufsbegleitendes Masterstudium entscheidet, kann sogar in vielen Fällen selbst entscheiden, wie er sein Studium gestaltet.

Bei einem Masterstudium handelt es sich um eine Weiterbildung beziehungsweise ein Aufbaustudium auf akademischem Level. Hierzu müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Jeder, der einen Masterabschluss anstrebt, benötigt zunächst einen vorausgegangenen ersten akademischen Abschluss. Da ein Masterstudium in der Regel im Anschluss an ein Bachelorstudium durchgeführt wird, versteht sich der Abschluss als Bachelor oft als eine Art Zwischenprüfung, dessen Ziel von Anfang an der Master ist.

...   (Weiterlesen)

fachabitur berufsbegleitend
Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um ein berufsbegleitendes Studium meistern zu können?

Studium neben dem Beruf für Berufstätige

Ein berufsbegleitendes Studium richtet sich an alle, die schon fest in einem Beruf stehen, sich aber dennoch weiterqualifizieren möchten. Es bietet die Möglichkeit, einen akademischen Abschluss zu erlangen, ohne aus dem Beruf aussteigen zu müssen. Die Motive dafür können ein früher Berufseinstieg, die Qualifizierung in einer bestimmten Fachrichtung oder der Erhalt eines theoretischen Ausgleichs zur praktischen Tätigkeit sein. Ein Studium ist dann berufsbegleitend, wenn es neben einem Beruf durchgeführt wird.

...   (Weiterlesen)

Das berufsbegleitendes Studium in der Steuerklärung – so funktioniert´s…

Sonderausgaben und Werbungskosten für Erststudenten

Absolventen eines Erststudiums als Fernstudium können bis zu 6.000,00 Euro als Sonderausgaben steuerlich geltend machen. Allerdings darf das Fernstudium nicht von einem Arbeitgeber gefordert sein, sondern muss aus persönlicher Motivation heraus erfolgen.

Wird der Studierende jedoch durch seinen Arbeitgeber unterstützt, kann er die Studiengebühren bei bestimmten Voraussetzungen als Werbungskosten geltend machen. Der Arbeitgeber kann in diesen Fällen eine Bescheinigung ausstellen, mit der er dem Studierenden versichert, dass das Fernstudium für die Ausübung des Berufes notwendig ist.

...   (Weiterlesen)

finanzierung abendstudiumJedes Studium benötigt Geld, um absolviert zu werden. Dennoch unterscheiden sich die Kosten je nach Studienart oft enorm. Die Kosten für ein berufsbegleitendes Studium setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen, sodass weder eine konkrete Zahl noch ein Durchschnittswert erhältlich sind. Trotzdem können Studierende sich mittels einem schnellen Überblick alle notwendigen Informationen beschaffen, um für den Alltag als berufstätiger Student gewappnet zu sein.

Unterschiedliche Kosten

Obwohl jedes Studium Geld kostet, unterscheiden sich die Kosten stets. Ebenfalls sind konkrete Zahlen, welche sich auf die Kosten für ein Studium beziehen, nicht verfügbar, da die Kosten sich immer aus mehreren Faktoren zusammensetzen. Sollen die Kosten für ein berufsbegleitendes Studium aufgelistet werden, müssen deshalb bestimmte Voraussetzungen immer berücksichtigt werden. Da viele berufsbegleitende Studiengänge an Universitäten angeboten werden, fallen selten horrende Studiengebühren für diese Studiengänge an. Handelt es sich aber um einen Studiengang an einer Fachhochschule, vergleichbaren Einrichtung oder privaten Bildungseinrichtung, fallen oft monatliche oder pro Semester zu zahlende Studiengebühren an.

...   (Weiterlesen)

Burnout ist nicht nur eine Krankheit, von welcher Vollzeitberufstätige betroffen sind. Auch eine immer größere Anzahl an Studierende leiden unter ihr. Vor allem sind jene Studierenden betroffen, welche die Doppelbelastung Studium und Beruf vereinen müssen. Die Überforderung zieht starke Konsequenzen mit sich. Um ein Burnout zu vermeiden, sollten deshalb spezielle Tipps eingehalten werden.

Hoher Druck für Studierende

Viele Berufstätige und Studenten, welche ein berufsbegleitendes Studium absolvieren, leiden unter Burnout. Frust, Antriebslosigkeit, Erschöpfung, schlechte Laune, Müdigkeit, Gereiztheit sowie Konzentrationsprobleme sind typische Symptome dieser Erkrankung. Die Folge des Ausgebranntseins zeigt sich vermehrt in Statistiken. Eine immer größer werdende Gruppe an Studenten ist nicht in der Lage, ihr Studium weiterzuführen oder abzuschließen, da sie unter einer oder mehreren dieser Symptome leidet.

...   (Weiterlesen)

Ein Studium verlangt vom Studierenden viel Disziplin, Engagement und Management. Vor allem für nebenberufliche Studierende steht während ihres Studiums oft Stress und mangelnde Zeit an. Um das Studium berufsbegleitend dennoch zu absolvieren, sollen die nachfolgenden sieben Tipps helfen.

Das passende Studium wählen

Der Großteil der Studierende absolviert ein Präsenzstudium. Viele Studierenden müssen jedoch neben ihres Studiums arbeiten, um das Studium finanzieren zu können. Während eine geringfügige Anstellung meist die lebenswichtigen Kosten deckt und dennoch ausreichend Zeit für ein Vollzeitstudium bietet, stehen viele nebenberufliche Studierende bei einem Vollzeitstudium vor organisatorischen Problemen.

...   (Weiterlesen)