logo“Wo Wissen wächst” – so lautet das Motto der Uni Potsdam, die in den vergangenen Jahren auch für diejenigen attraktiv geworden ist, die sich für ein flexibles, selbstorganisiertes Studium in Teilzeit entscheiden. Der Uni Potsdam ist es dabei ein Anliegen, ihr Studienangebot an den Lebensumständen ihrer Studierenden auszurichten, die es heute mehr denn je erfordern, neben dem Studium unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden. Für immer mehr Studieninteressierte ist es daher von Bedeutung, ihr Studium nicht mehr nur im klassischen Vollzeit-Modell absolvieren zu können, sondern die Möglichkeit eines Teilzeitstudiums zu nutzen. Auf diese Weise lassen sich Studium und Beruf, aber auch Studium und Familie in Einklang bringen und der eigene Lebenslauf selbstbestimmter planen.

Seit dem Wintersemester 2010/2011 ermöglicht es die Uni Potsdam zu diesem Zweck ihren Studierenden, das reguläre Vollzeitstudium individuell zu strecken, indem sich Teilzeitstudierende zwar in den normalen Studienbetrieb integrieren, aber die Anzahl der belegten Veranstaltungen pro Semester so reduzieren, dass sie im Semester maximal die Hälfte des für das Vollzeitstudium vorgesehenen Zeitaufwandes investieren müssen.
Hierzu müssen bei der Einschreibung bzw. dem Wechsel nachvollziehbare Gründe nachgewiesen werden, etwa eine Familientätigkeit (Kindererziehung, Pflege von Angehörigen etc.), Behinderungen und chronische Krankheiten, besonderes gesellschaftliches, sportliches oder künstlerisches Engagement, Mitarbeit in der akademischen Selbstverwaltung oder eine Berufstätigkeit von mehr als 14 Stunden in der Woche.
Die Einschreibung bzw. der Wechsel erfolgen über das Studierendensekretariat der Uni Potsdam, das als erster Ansprechpartner dient.
Die Voraussetzung für die Einschreibung bzw. den gelingenden Wechsel in ein Teilzeitstudium besteht aber zunächst darin, das richtige Fach zu wählen, denn nicht alle an der Uni Postdam angebotenen Studiengänge sind für das Teilzeitstudium geeignet und zugelassen. Eine Liste der geeigneten Fächer und die eigene Studienordnung für das Teilzeitstudium finden sich auf den Internetseiten der Uni. Im Folgenden werden diese Studiengänge vorgestellt.


 

Teilzeitstudiengänge an der Uni Potsdam

 

Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften

 

Linguistik und Computerlinguistik

Die für ein Teilzeitstudium an der Universität Potsdam geeigneten Studienfächer unterscheiden sich nicht nur nach Studienfach, sondern auch nach dem angestrebten akademischen Abschluss. Im Bereich der Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften können Teilzeitstudierende beispielsweise Linguistik im Ein-Fach- oder Zwei-Fach-Bachelor of Science sowie im Master of Science studieren und sich hierbei mit Grammatiktheorie, Psycho- und Neurolinguistik, Spracherwerb, verschiedenen historischen und gegenwärtigen Sprachen und verwandten Themengebieten beschäftigen.

Ein Zusatzangebot im Master ist der Studiengang Linguistik: Kommunikation, Variation, Mehrsprachigkeit. Die Studiendauer beträgt im B.Sc. regulär 6 Semester (also 3 Jahre) in Vollzeit und kann im Teilzeitstudium auf mindestens 12 Semester (also 6 Jahre) gestreckt werden. Der MSc. setzt einen ersten Hochschulabschluss (Bachelor) voraus und dauert in Vollzeit 4 Semester, auch hier ist eine individuelle Streckung auf mindestens 8 Semester in Teilzeit möglich. Eine eigenständige zusätzliche Studienmöglichkeiten im Bereich Linguistik ist der Studiengang Computerlinguistik, der thematisch im Grenzbereich zu den Ingenieurswissenschaften angesiedelt ist und im Bachelor und im Master ebenfalls in Teilzeit studiert werden kann. Hier lernen Teilzeitstudierende insbesondere die Eigenschaften natürlicher sowie künstlicher Sprachen aus mathematischer Sicht kennen. Voraussetzung für beide Studiengänge sind gute bis sehr gute Englischkenntnisse, die zwar bei der Bewerbung eigens nachgewiesen werden müssen, aber dringend empfohlen werden.

 

Philosophie und Geschichte

Im Bereich Geisteswissenschaften bietet die Uni Potsdam Philosophie im Zwei-Fach-Bachelor sowie im Master of Arts in Teilzeit an. Hier lernen Studierende in etwa 12 Semestern (Bachelor of Arts) bzw. 8 Semestern (Master of Arts) die Grundlagen von Ethik und Ästhetik, Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie, Logik und Argumentationstheorie kennen. Für das Bachelor-Philosophiestudium an der Uni Potsdam sind spätestens bei der Anmeldung zur Bachelor-Abschlussarbeit obligatorische Sprachkenntnisse in Englisch (Abiturniveau B1) und einer weiteren Fremdsprache (Niveau A2) nachzuweisen. 

Ähnliches gilt für das Studienfach Geschichte. Hier stehen unterschiedliche Wahlmöglichkeiten zur Verfügung: Im Zwei-Fach-Bachelor, der Sprachnachweise in Englisch und einer weiteren Fremdsprache voraussetzt, können Teilzeitstudierende in etwa 12 Semestern Geschichtwissenschaft mit einem weiteren Studienfach eigener Wahl kombinieren, etwa mit dem Fach Politik und Verwaltung. Eine weitere Alternative ist die Wahl eines lehramtsbezogenen Bachelor (etwa 12 Semester in Teilzeit) bzw. Master (etwa 8 Semester in Teilzeit) in Geschichte, der für den Lehrerberuf qualifiziert. Wer sich nach dem Bachelor für einen nicht-lehramtsbezogenen Master interessiert, hat die Wahl zwischen verschiedenen Teilzeit-Programmen: Den Studiengang Zeitgeschichte, den Master Kulturelle Begegnungsräume der Frühen Neuzeit sowie den interdisziplinäre Master in Militärgeschichte. Die Programme im Master sind auf 4 Semester in Vollzeit angelegt, dauern in Teilzeit entsprechend länger und setzen einen BA-Abschluss voraus.

 

Kulturwissenschaft, Philologien, Soziologie, Medienwissenschaft und Religionswissenschaft

Für Studieninteressierte im Bereich der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften bietet sich zudem der Teilzeitstudiengang Kulturwissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor) an, der mit einer Philologie wie Anglistik/Amerikanistik, Russistik, Polonistik, Latinistik, Gräzistik, Französische Philologie, Italienische Philologie oder Spanische Philologie  kombiniert werden kann.

Teilzeit-Studierende beschäftigen sich hier mit Literatur, Kunst und Kommunikation und können mit diesem Abschluss einen anschließenden Master in Kulturwissenschaft bzw. einem verwandten Fach studieren. Für Anglophile bieten sich der Teilzeit-Master Anglophone Modernities in Literature and Culture  sowie der Master in Osteuropäischen Kulturstudien an. Für Studierende, die im Bachelor eine romanische Sprache als Zweitfach gewählt haben, gibt es zudem den Master in Romanischer Philologie. Alle genannten Philologien können an der Uni Potsdam zudem in Teilzeit auf Lehramt studiert werden.
Mit dem Zusammenleben von Individuen und den Funktionsweisen von Gesellschaften beschäftigen sich Teilzeit-Studierende der Soziologie. Ein Abschluss kann im Zwei-Fach-Bachelor in Kombination mit einem anderen Fach sowie im Master erworben werden.
Für Teilzeitstudierende mit besonderem Interesse an Medien bietet sich der Ein-Fach-Bachelor Europäische Medienwissenschaft  an.
Der Teilzeit-Studiengang Religionswissenschaft (Zwei-Fach-Bachelor) beleuchtet Religionen in vergleichender Perspektive. Ein besonderes Angebot der Uni Potsdam im religionswissenschaftlichen Bereich ist der Ein-Fach-Bachelor in Jüdischer Theologie. Wer sich für das Judentum insgesamt interessiert, kann auch Jüdische Studien im Zwei-Fach-Bachelor studieren.
Alle genannten Bachelor-Studiengänge sind auf 6 Semester in Regelstudienzeit angelegt, Master-Studiengänge dagegen auf 4 Semester, und können in Teilzeit entsprechend verlängert werden.

 

Informatik und Mathematik

Aber auch wer sich als Teilzeitstudierender eher zu mathematisch-technisch-ingenieurswissenschaftlichen bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Studienfächern hingezogen fühlt, ist an der Uni Potsdam richtig.

Im Bereich EDV und Technik können Studierende hier den Ein-Fach-Bachelor Informatik/ Computational Science, den lehramtsbezogenen Bachelor für angehende Informatiklehrer sowie den Ein-Fach-Bachelor in Wirtschaftsinformatik in Teilzeit absolvieren und lernen dabei die Grundlagen der Informatik mit einem mathematischen und natur- bzw. wirtschaftswissenschaftlichen Anwendungsbezug kennen. Sie beschäftigen sich beispielsweise mit Programmierung, Betriebssystemen und Rechennetzwerken sowie Software-Engineering. Die auf jeweils 6 Semester in Vollzeit angelegten Studiengänge können in Teilzeit auf 12 Semester und mehr gestreckt werden. Auch im Master haben Teilzeitstudierende mehrere Studienmöglichkeiten. Entweder sie entscheiden sich für den lehramtsbezogenen Master, der sie fürs Lehramt qualifiziert, oder wählen einen nicht-lehramtsbezogenen Master. Der M.Sc. in Cognitive Systems: Language, Learning and Reasoning bewegt sich an der Grenze zur Computerlingustik, während die Master-Programme Informatik bzw. Computational Science das im Bachelor Erlernte fortsetzen. Ergänzt wird das Master-Angebot durch den M.Sc. in Wirtschaftsinformatik und Electronic Government.
Wer sich für die mathematischen Grundlagen der Informatik interessiert, der kann sich auch für einen Ein-Fach-Bachelor, einen lehramtsbezogenen Bachelor, einen Master oder einen lehramtsbezogenen Master in Mathematik entscheiden.

 

Wirtschaftswissenschaften und Management

Auch in den Wirtschaftswissenschaften bietet die Uni Potsdam Studierenden die Chance, verschiedene Studiengänge in Teilzeit zu studieren. Im Bereich Betriebswirtschaftslehre können verschiedene Abschlüsse erworben werden: Im Ein-Fach-Bachelor erwerben die Teilzeitstudierenden den Abschluss Bachelor of Science, im Zwei-Fach-Bachelor können sie BWL mit einem zweiten Studienfach, beispielsweise Volkswirtschaftslehre kombinieren. Der Ein-Fach-Bachelor Politik und Wirtschaft vereint wirtschaftswissenschaftliche Expertise mit politikbezogenem Wissen.

Im Anschluss kann beispielsweise ein Master in Betriebswirtschaftslehre oder Verwaltungswissenschaft (MSc.) absolviert werden. Wer hingegen ein Lehramt anstrebt, kann den lehramtsbezogenen Bachelor bzw. Master of Education in Wirtschaft-Arbeit-Technik oder Bereich Arbeitslehre/Technik (M.ed.) erlangen. Die Bachelor-Studiengänge sind auch hier wieder auf 6 Semester in Vollzeit angelegt, Teilzeitstudierende strecken ihre Studiendauer nach ihren individuellen Möglichkeiten.

Eine Besonderheit der Universität Potsdam, die für bestimmte Teilzeitstudierende von Interesse sein dürfte, ist der Studiengang Master of European Governance and Administration (MEGA). Es handelt sich hierbei um den einzigen Studiengang der Uni Potsdam, der von vornherein als Teilzeitstudium angelegt ist. Hier werden Präsenzphasen mit E-Learning-Angeboten kombiniert. Er ist jedoch recht exklusiv, richtet sich ausschließlich an Bewerberinnen und Bewerber, die bereits über einen vorangegangenen Master-Abschluss verfügen, mindestens 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung vorweisen können und sowohl Deutsch als auch Französisch fließend sprechen.

 

teilzeitstudium check im detailDer Teilzeitstudium-Check im Detail

Wer neben dem Beruf, der Familie oder in Teilzeit studieren möchte oder sogar muss, ist zeitlich sehr eingespannt und hat besondere Ansprüche an seine Hochschule. Die Öffnungszeiten der Sekretariate, der Mensen, aber auch der psychologischen Beratungsstellen sind deswegen für Teilzeitstudierende von kaum zu überschätzender Bedeutung, aber auch über günstigen Wohnraum und die Möglichkeiten der Kinderbetreuung an der Hochschule müssen sich Teilzeitstudierende bei der Wahl ihrer Universität Gedanken machen. Hier haben wir eine Übersicht über wichtige Faktoren erstellt, die mit darüber entscheiden, wie sich die Uni Potsdam im Teilzeitstudium-Check schlägt.

 

Öffnungszeiten des Sekretariats

Das Studierendensekretariat der Uni Potsdam ist die Anlaufstelle für alle Fragen rund um Bewerbung, Einschreibung und den Studierendenstatus. Damit ist es auch und vor allem für Teilzeitstudierende von besonderer Bedeutung. Außerdem sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studierendensekretariats die richtigen Ansprechpartner, wenn die Chipkarte für Studierende, die sogenannte PUCK, die als Studierendenausweis, Semesterticket, Kopierkarte und elektronisches Zahlungsmittel dient, einmal defekt sein sollte oder verloren geht. Eine persönliche Beratung ist montags, donnerstags und freitags von 10-12 Uhr und dienstags von 10-12 Uhr und 14-17 Uhr möglich. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter montags und donnerstags von 13-15 Uhr erreichbar.

 

Öffnungszeiten der Bibliotheken

Die Universitätsbibliothek ist dezentral organisiert. Die Bereichsbibliotheken Neues Palais Haus 9 (Medienwissenschaft, Mathematik) und Haus 11 (Archäologie, Kunstwissenschaft) sind montags bis freitags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Haus 10 (Geisteswissenschaften) ist montags bis donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr geöffnet, das IKMZ (Natur-, Humanwissenschaften) hat montags bis donnerstags von 9 bis 22 Uhr, freitags von 9 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, Haus 5 (Rechtswissenschaft) montags bis freitags von 9-22 Uhr, samstags von 9-18 Uhr sowie sonntags von 12-18 Uhr.

 

Öffnungszeiten der Mensa

Da die Universität Potsdam sich auf mehrere Standorte in der Stadt verteilt, verfügt sie auch über mehrere Mensen. Die Mensen am Standort Am Neuen Palais haben montags bis donnerstags von 10-16 Uhr bzw. 10-15 Uhr (obere Mensa) geöffnet. Zusätzlich gibt es hier Abendverpflegung in der Cafeteria, in der montags bis donnerstags von 8-19 Uhr und freitags von 8 bis 14:30 Uhr auch warme Speisen angeboten werden. Die Mensa Golm hat montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr und geöffnet und freitags von 9 bis 15 Uhr. Weitere Mensen und deren Öffnungszeiten finden sich beim Studentenwerk.

 

Öffnungszeiten der Studierenden- und psychologische Beratung

Die Zentrale Studierendenberatung der Uni Potsdam hilft bei Fragen rund um die Studienorganisation, den Übergang in die Master-Phase bzw. ins Berufsleben sowie bei persönlichen und/ oder studienbedingten Schwierigkeiten. Offene Beratungszeiten sind montags und donnerstags jeweils von 10 bis 12 und von 13 bis 15 Uhr, dienstags von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr sowie freitags von 10 bis 12 Uhr statt. Außerdem besteht die Möglichkeit telefonischer Beratung. Die offene Sprechstunde der psychologischen Beratungsstelle ist dienstags von 14 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 12, hier können individuelle Gesprächstermine vereinbart werden.

 

Kinderbetreuung

Um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch die Studierenden zu unterstützen, bietet die Universität Potsdam Kinderbetreuung an. Die Betriebskita des Studentenwerks trägt den Namen „klEinstein“ und befindet sich am Standort Neues Palais. Hier können Kinder ab 3 Monaten betreut werden. Die Kapazität der Kita liegt bei ingesamt 100 Kindern, die in Kleingruppen betreut werden. Die flexiblen Öffnungszeiten von Montag bis Freitag, 7:30 bis 20 Uhr kommen Teilzeitstudierenden entgegen, allerdings ist mit langen Wartezeiten bis zur Aufnahme eines Kindes in die Kita zu rechnen, sodass eine Anmeldung so früh wie möglich erfolgen sollte. Den Aufnahmeantrag können Studierende online stellen.
Eine weitere Kindertagesstätte ist 2011 am Standort Golm eröffnet worden. Im „Springfrosch“ können Kinder ab 6 Monaten betreut werden, diese ist allerdings derzeit nur für Beschäftigte der Universität vorgesehen.

Die Kosten für die Kinderbetreuung richten sich nach dem Einkommen der Eltern.
Ein zusätzliches Angebot der Universität Potsdam in Kooperation mit dem Träger der Betriebskita „klEinstein“, „Die Kinderwelt“, ist die flexible Kinderbetreuung außerhalb der Öffnungszeiten der Kita. Dieses Angebot kann für Teilzeitstudierende von Bedeutung sein, wenn diese gerade neu ins Studium einsteigen, sich in Prüfungsphasen befinden oder Beruf, Familie und Studium doch einmal zeitlich kollidieren sollten.

 

Wohnsituation

Die Wohnsituation an der Universität Potsdam ist für Teilzeitstudierende oder Studieninteressierte, die bei der Fahrt in die Vorlesung kostbare Zeit und bei den Ausgaben für den Wohnraum bares Geld sparen möchten, aufgrund der hohen Zahl an Wohnheimen und verfügbaren Zimmern – insgesamt sind es fast dreitausend Zimmer in Potsdam und im Umland –durchaus als günstig zu bezeichnen. Allerdings ist zu beachten, dass die Wohnheimzimmer unter Studierenden der Uni Potsdam sehr beliebt sind und es deshalb auch hierbei wichtig ist, sich so frühzeitig wie möglich mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern des Studentenwerks in Verbindung zu setzen. Unterschieden wird dabei zwischen Einzelzimmern und Zimmern in Wohngemeinschaften. Die Preise für die Unterkunft variieren mit Bezug zum jeweiligen Wohnheit und gewünschtem Zimmertyp zwischen ca. 160 Euro für ein Einzelzimmer bzw. WG-Zimmer bis hin zu ca. 320 Euro für ein kleines Apartment mit Sanitär, Dusche und Miniküche.

Für Studierende mit Kindern sieht das Studentenwerk dabei besonders gute Wohnbedingungen in den Wohnheimen Kaiser-Friedrich-Straße 135 und Breite Straße. Außerdem gibt es spezielle Zimmer für chronisch Kranke oder körperbehinderte Studierende beispielsweise in der Stahnsdorfer Straße. Teilzeitstudierende, die sich für eine entsprechende Unterkunft interessieren, können beim Studentenwerk weitere Informationen einholen oder direkt einen Online-Antrag stellen.

 

teilzeitstudium-check: die bewertungTeilzeitstudium-Check: die Bewertung

Gute Bedingungen für Teilzeitstudierende, jedoch noch verbesserungsfähig – 4 von 5 möglichen Punkten [star rating=”4″]

In unserem großen Teilzeitstudium-Check belegt die Uni Potsdam einen Platz im oberen Mittelfeld. Positiv hervorzuheben ist das breite Angebot an verschiedenen Studiengängen und die Vielfalt der in Teilzeit zu erwerbenden Abschlüsse im Ein-Fach- sowie Zwei-Fach-Bachelor und -Master. Besonders interessant ist dabei auch die Möglichkeit, ein Lehramtsstudium in Teilzeit zu absolvieren, das zusätzlich die vergleichsweise seltene Option auf eine Schwerpunktsetzung im Bereich Inklusionspädagogik bietet.

Sowohl die geistes-, gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen Studiengänge wie auch die natur- und wirtschaftswissenschaftlichen Angebote sind breit gefächert. Ein Vorteil ist ebenfalls die Vielzahl der Mensen und Cafeterien, die zum Teil auch eine Abendverpflegung anbieten, von der Teilzeitstudierende profitieren können. Die Wohnheime sind in ausreichender Zahl vorhanden, sodass bei der Unterkunft im Teilzeitstudium Zeit und Geld gespart werden kann. Die Tatsache, dass die Uni-Potsdam dabei keine Campus-Universität ist, sondern sich auf mehrere Standorte verteilt, kann jedoch einen höheren zeitlichen Aufwand für Fahrten zu den Lehrveranstaltungen und zurück bedeuten, der für Teilzeitstudierende gerade dann eine Belastung bedeuten kann, wenn diese eine Fächerkombination wählen, die von verschiedenen Fakultäten angeboten wird. Damit kommen wir zum Verbesserungsbedarf: Die Uni Potsdam hat noch keine eigenen Lehrpläne für Teilzeitstudierende entworfen und bietet auch keine eigenen Veranstaltungen in den Abendstunden und am Wochenende an; zudem werden die Möglichkeiten eines Fernstudiums und des E-Learning noch nicht ausgeschöpft. Auch die Öffnungszeiten der Sekretariate und Bibliotheken sind nicht immer ideal auf die Erfordernisse eines Teilzeitstudiums ausgelegt. Hier könnte die Universität Potsdam weiter aufholen, sofern sie für Teilzeitstudierende noch attraktiver werden möchte.