imageDie Hessische Immatrikulationsverordnung erlaubt es Studierenden der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen, ein Teilzeitstudium zu absolvieren, sofern sie einen triftigen Grund vorweisen können, warum ihnen ein Vollzeitstudium nicht möglich ist. Als Gründe werden Erwerbstätigkeit, die Betreuung von Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen, eine Behinderung oder chronische Erkrankung anerkannt. Auch andere Begründungen werden akzeptiert, wenn die betreffenden Studierenden nachweisen können, dass sich der jeweilige Grund auf das Studium auswirkt. Genaueres zu dieser Regelung ist unter § 9 der hessischen Immatrikulationsverordnung. nachzulesen.

Ein Doppelstudium, das aus zwei parallel absolvierten Studiengängen besteht, kann grundsätzlich nicht in Teilzeit absolviert werden. Vom Teilzeitstudium ausgenommen sind auch zulassungsbeschränkte Studiengänge und Semester. Daher sollten Studierende, die ein Teilzeitstudium planen, sich unbedingt informieren, ob für den betreffenden Studiengang eine Zulassungsbeschränkung besteht. So gibt es zum Beispiel einen Numerus clausus für den Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften, nicht aber für den Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre. In Ersterem ist somit kein Teilzeitstudium möglich.

Im Teilzeitstudium wird jedes Semester als halbes Fachsemester, aber als volles Hochschulsemester gezählt. Die Fristen für die erstmalige Erbringung einer Prüfungsleistung werden dadurch automatisch verlängert. Die Bearbeitungsfristen für Abschlussarbeiten ändern sich allerdings nicht. Auch der Beitrag, der für Studentenwerk, Studentenschaft und Verwaltung zu zahlen ist, bleibt ebenso hoch wie im Vollzeitstudium.

Als Voraussetzung für ein Teilzeitstudium müssen die Studierenden nachweisen, dass sie eine Studienfachberatung in Anspruch genommen haben. Der Nachweis wird dem Antrag beigefügt. Außerdem wird empfohlen, Kontakt zum Studentenwerk aufzunehmen, um sicherzustellen, dass der Anspruch auf BaföG nicht erlischt.

Wird dem Antrag auf ein Teilzeitstudium stattgegeben, so gilt die Genehmigung für zwei Semester. Eine mehrfache Wiederholung des Antrags ist erlaubt, aber das Studium kann nicht über das Doppelte der Regelstudienzeit hinaus verlängert werden.

Die weiteren Voraussetzungen zur Aufnahme eines Studiums unterscheiden sich nicht von denen, die auch für Vollzeitstudierende gelten. Für das Erststudium wird eine Hochschulzugangsberechtigung, wie zum Beispiel die Allgemeine Hochschulreife, und gegebenenfalls der Nachweis fachspezifischer Voraussetzungen gefordert.  Die Entscheidung für ein Teilzeitstudium braucht nicht unbedingt bereits mit Studienbeginn getroffen werden, sondern Studierende können in jedem Semester innerhalb der Regelstudienzeit einen Antrag stellen.

 

Angebote zum E-Learning

Unabhängig vom offiziellen Teilzeitstudium, aber ausgehend von den Bedürfnissen dieser Zielgruppe, startete die Uni Gießen im Jahr 2010 ein Modellprojekt, das es Studierenden ermöglicht, auf Lerninhalte orts- und zeitunabhängig zuzugreifen. Zu diesem Zweck wurden seit dem Sommersemester 2010 E-Lectures von Grundlagenveranstaltungen produziert und den Teilnehmenden online zugänglich gemacht. Dadurch ist eine Anwesenheit während der entsprechenden Veranstaltung nicht mehr notwendig. Einige E-Learning-Materialien stehen online zur Verfügung. Allerdings können die Lehrenden selbst entscheiden, ob sie E-Learning-Materialien zur Verfügung stellen wollen, das Angebot ist nicht verpflichtend und steht daher vermutlich nur für bestimmte Veranstaltungen zur Verfügung.

 

teilzeitstudium check im detailDer Teilzeitstudium-Check im Detail

Wer aufgrund von Berufstätigkeit oder Pflege eines Angehörigen in Teilzeit studiert, hat meist einen straffen Zeitplan und ist froh, wenn studentische Einrichtungen nicht nur zu den Kernzeiten, sondern zum Beispiel auch abends genutzt werden können. Neben längeren Öffnungszeiten sind auch Onlineangebote, die zum Beispiel zu Hause oder am Arbeitsplatz genutzt werden können, für Teilzeitstudierende interessant. Im Folgenden soll geprüft werden, ob es an der Universität Gießen derartige Angebote gibt.

 

Öffnungszeiten des Studierendensekretariats

Das Studierendensekretariat  ist für studentische Angelegenheiten wie Bewerbung, Zulassung, Immatrikulation, Rückmeldung und Fachwechsel zuständig. Es befindet sich in der Goethestraße und hat von Montag bis Donnerstag 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr sowie Freitag von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet. Weiterhin können auch über die Studierenden-Hotline „Call Justus“ Informationen erfragt und ein telefonischer Kontakt zu den verschiedenen Ansprechpartnern an der Universität hergestellt werden. Die Hotline ist während des Semesters Montag bis Freitag von 9 bis 19 Uhr und in der vorlesungsfreien Zeit bis 17 Uhr erreichbar. Eine Bewerbung für das Studium an der JLU Gießen kann online  erfolgen.

 

Öffnungszeiten der Bibliotheken

Die Unibibliothek hat täglich, auch am Wochenende und während der vorlesungsfreien Zeit, von 8.30 bis 23 Uhr geöffnet. Nur an Feiertagen ist sie geschlossen. Auch die größeren Zweig- und Fachbibliotheken haben studentenfreundliche Öffnungszeiten, so zum Beispiel die Zweigbibliothek im Chemikum Montag bis Samstag von 8:30 bis 21 Uhr. Auch viele andere Bibliotheksstandorte sind während der Wochentage von morgens bis zum Nachmittag oder Abend zugänglich, nur einige kleinere Fachbibliotheken, zum Beispiel aus dem Fachbereich Veterinärmedizin, öffnen ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung.

 

Öffnungszeiten der Mensen

An der Uni Gießen gibt es drei Mensen und acht Cafeterien. Die meisten davon haben nur zur Mittagszeit geöffnet, die große Mensa an der Otto-Behaghel-Straße zum Beispiel in der Woche von 11:30 bis 14:15 Uhr und samstags bis 14:00 Uhr. Der Snack Point am selben Standort hat deutlich studentenfreundlichere Öffnungszeiten, und zwar Montag bis Freitag von 8:30 bis 20:00 Uhr. Dort stehen belegte Brötchen, je ein vegetarisches und ein nicht vegetarisches Gericht, Desserts und verschiedene Snacks zur Verfügung. Nur wenige Cafés haben ebenfalls relativ lange geöffnet. Dazu gehört das Café CampusTor, das während des Semesters Montag bis Donnerstag 7:45 bis 18:00 Uhr und Freitag bis 15 Uhr geöffnet ist. An gesetzlichen Feiertagen und zum Teil auch während der vorlesungsfreien Zeit bleiben die Mensen und Cafeterien geschlossen.

 

Die Studierenden- und psychologische Beratung

Die Zentrale Studierendenberatung befindet sich im selben Gebäude wie das Studierendensekretariat. Die Mitarbeitenden beraten zum Beispiel zu Themen wie Studienwahl, Bewerbung, Studienplanung oder bestimmten Lebenslagen, wie Studieren mit Behinderung. Die Öffnungszeiten sind Montag und Freitag von 9 bis 12 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr. Eine Telefonsprechstunde findet an jedem Wochentag außer Mittwoch von 13 bis 15 Uhr statt. Für eine individuelle Beratung können telefonisch oder per E-Mail Termine vereinbart werden.

Eine allgemeine psychologische Beratungsstelle, die bei psychischen Schwierigkeiten aller Art hilft, gibt es an der JLU Gießen nicht. Die Beratung konzentriert sich auf Probleme beim Studium. Der Fachbereich Psychologie und Sportwissenschaften bietet eine Beratung zur Stressbewältigung an, der von Studierenden für Studierende gestaltet wird. Dabei wird zum Beispiel bei aktuellen Schwierigkeiten im Studium geholfen, und es werden Lern- und Arbeitstechniken, Zeitmanagement und Entspannungstechniken vermittelt. Eine offene Sprechstunde findet nur an bestimmten, jeweils im Internet veröffentlichten Terminen statt, aber eine Kontaktaufnahme ist auch per E-Mail möglich.

Ein weiteres Angebot ist das Studiencoaching. Die Mitarbeitenden helfen zum Beispiel bei Lern- und Motivationsproblemen, beim Zeit- und Selbstmanagement oder bei der Auswahl von Fördermöglichkeiten. Die Sprechstunde findet Dienstag von 9:30 bis 12 Uhr statt.

 

Kinderbetreuung

An der Uni Gießen gibt es drei Kitas. Die Kita KIWIS bietet zwanzig Betreuungsplätze für Kinder von Studierenden der Uni Gießen und der Technischen Hochschule Mittelhessen, die in der Stadt oder den angrenzenden Landkreisen wohnen. Es werden Kinder von zehn Monaten bis drei Jahren aufgenommen. Die Betreuungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 7:30 bis 18:00 Uhr und Freitag von 7:30 bis 14:30 Uhr.

Am Philosophikum II hält die Kindertagesstätte „Die Kobolde e.V.“ 18 Betreuungsplätze bereit. Dort werden nur Gießener Kinder zwischen 1,5 und 6 Jahren aufgenommen. Eine Betreuung findet von 8 bis 16 Uhr statt. Von den Eltern wird ein monatlicher Sockelbetrag von 60 Euro oder ein einkommensabhängiger Betrag erhoben. Dazu kommt ein jährlicher Mitgliedsbeitrag von 50 Euro und ein monatliches Verpflegungsgeld von 15 Euro.

In der Kita Schlangenzahl stehen fünf Plätze für die Kinder von Studierenden zur Verfügung, die übrigen Plätze sind für die Kinder von Unimitarbeitern vorgesehen.

Darüber hinaus gibt es zwischen 16 und 20 Uhr eine Kurzzeitbetreuung im Eltern-Kind-Raum im Phil II, damit die Eltern währenddessen Veranstaltungen besuchen können. In den Sommerferien findet während der Zeit, in der sich Schulferien und Vorlesungszeiten überschneiden, eine Ferienbetreuung statt. Außerdem bietet ein Tagesmütternetzwerk eine individuelle, flexible Betreuung. Mehrere Eltern-Kind-Zimmer und Wickelräume an den verschiedenen Uni-Standorten ergänzen das Angebot.

 

Wohnsituation

Das Studentenwerk betreibt in Gießen neun Wohnheime mit insgesamt etwa 2.400 Plätzen. Diese liegen über das Stadtgebiet verteilt, ebenso wie die verschiedenen Standorte der Universität. Es stehen überwiegend Einzelzimmer und Zimmer in WGs zur Verfügung. An mehreren Standorten gibt es darüber hinaus Einzel- und Doppelapartments. Einige Apartments sind behindertengerecht ausgestattet. Am Standort Unterhof gibt es außerdem Familienwohnungen. Parkplätze, Fahrradständer, Wasch- und Trockenräume gehören zur Grundausstattung der Wohnheime, zum Teil auch Internet- und TV-Anschluss. An einigen Standorten stehen auch Sporteinrichtungen oder ein Musikzimmer zur Verfügung.

Kleinere Einzelzimmer mit 10-12 qm kosten ungefähr 200 Euro pro Monat, größere Einzelzimmer ca. 250 Euro. Die größeren Apartments und Wohnungen sind etwas teurer, so kostet zum Beispiel ein behindertengerechtes Apartment mit ca. 30 qm ungefähr 275 Euro im Monat.

Bei der Vergabe von Wohnraum werden Studierende, die eine Behinderung haben, Kinder versorgen müssen oder neu nach Gießen gekommen sind, bevorzugt. Die maximale Wohndauer beträgt zehn Semester, mit der Möglichkeit zur Verlängerung um höchstens ein Semester.

Darüber hinaus betreibt das Studentenwerk Gießen eine Wohnraumbörse sowie das Projekt „Wohnen für Mithilfe“, das Wohnpartnerschaften vermittelt. Dabei vermieten Bürger/-innen günstigen Wohnraum an Studierende, die im Gegenzug Hilfe leisten, zum Beispiel im Haushalt oder im Garten. Unter http://www.studentenwerk-giessen.de/Studentisches_Wohnen/ stehen weitere Informationen zum Wohnen für Studierende in Gießen zur Verfügung.

 

Teilzeitstudium-Check: die Bewertung

teilzeitstudium-check: die bewertung

Keine reinen Teilzeitstudienangebote, jedoch gute Angebote für Studierende mit Kind  – 3 von 5 möglichen Punkten 

Ein Teilzeitstudium an der Uni Gießen ist in vielen Studiengängen möglich, sofern die Studierenden nachweisen können, dass bestimmte Voraussetzungen vorliegen. Dazu gehören eine Berufstätigkeit, die Pflege von Angehörigen sowie eine Behinderung oder chronische Erkrankung, die ein Vollzeitstudium unmöglich macht. Ohne triftigen Grund kann kein Teilzeitstudium aufgenommen werden. Das Antrags- und Genehmigungsverfahren ist relativ aufwändig. Zusammen mit der Antragstellung ist eine Studienfachberatung nachzuweisen und Belege für das Vorliegen der Voraussetzungen sind einzureichen; die erteilte Genehmigung gilt nur für zwei Semester und muss dann wiederholt werden.

Positiv ist zu beurteilen, dass sowohl Bachelor- als auch Masterstudiengänge in Teilzeit studiert werden können. Studieninteressierte sollten sich allerdings informieren, ob in dem entsprechenden Studiengang ein Teilzeitstudium möglich ist, da zulassungsbeschränkte Studiengänge davon ausgenommen sind.

Die meisten universitären Einrichtungen in Gießen sind relativ gut durch Teilzeitstudierende zu nutzen. Die Universitätsbibliothek ist mit ihren langen Öffnungszeiten, die sogar am Sonntag und unabhängig von den Vorlesungszeiten gelten, vorbildlich. Die meisten Mensen und Cafeterien haben nur um die Mittagszeit geöffnet, aber Snacks und Getränke sind zumindest in einigen Verpflegungseinrichtungen den ganzen Tag über erhältlich. Für studierende Eltern mit kleinen Kindern stehen verschiedene Betreuungsangebote zur Verfügung, von Kitas bis hin zu flexiblen Angeboten.

Ebenfalls positiv hervorzuheben ist die Studierenden-Hotline „Call Justus“ der Zentralen Studienberatung, durch die viele Fragen geklärt und Kontakte zu Mitarbeitenden hergestellt werden können, ohne dass eine persönliche Anwesenheit notwendig ist. Die Wohnheime verfügen über einige behindertengerechte sowie für Familien vorgesehene Wohnungen, und bei der Vergabe von Unterkünften werden Studierende in schwierigen Lebenslagen bevorzugt, sodass es auch an diesem Punkt nichts Negativs über die Uni Gießen zu sagen gibt. Verbesserungsmöglichkeiten bestehen allerdings bei der psychologischen Beratung. Diese ist ausschließlich auf Probleme spezialisiert, die direkt mit dem Studium zusammenhängen, während es für andere Themen, wie zum Beispiel Schwierigkeiten bei der persönlichen Entwicklung oder psychische Störungen, an der JLU keinen Ansprechpartner gibt.

Die Universität Gießen verfügt somit insgesamt über gute Möglichkeiten für Teilzeitstudierende, sofern ein Teilzeitstudium in dem betreffenden Studiengang möglich ist und die notwendigen persönlichen Voraussetzungen vorliegen.