Gesundheitsmanagement Teilzeitstudium

Im Bereich des Gesundheitsmanagements muss der Studierende nach dem Abschluss des Studiums die Versorgung von Patienten sicherstellen. Außerdem ist der Gesundheitsmanager dafür zuständig gute Bedingungen zum Arbeiten zu gewähren.

Des Weiteren ist es im Management essenziell den wirtschaftlichen Aspekt der betreffenden Einrichtung zu erfüllen, um langfristig bestehen zu können. Alternativ wird der Gesundheitsmanager auch als Gesundheitsökonom bezeichnet.

Die Tätigkeit des Managements im Gesundheitsbereich ist besonders in den folgenden Institutionen nachgefragt:

  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Krankenversicherungen
  • Einrichtungen zur Pflege
  • Hersteller von Heilmitteln und Apotheken
  • Verbände
  • Ämter
  • Unternehmen der Wellness- und Fitnessbranche

Das Studium des Gesundheitsmanagements in Teilzeit – die Inhalte

Im Rahmen des Bachelorstudiums lernt der Interessierte im ersten Jahr die Grundzüge der Betriebswirtschaft kennen. Dieses Wissen wird in vertiefter Form in spezifischen Fächern wie Buchführung, Bilanzierung und wissenschaftlichem Arbeiten dargestellt. Damit der Studierende den medizinischen und wirtschaftlichen Gesichtspunkt verbinden kann, erhält dieser ein Semester lang Medizin für Ökonomen beziehungsweise Health Care Management.

Im zweiten bis vorletzten Studienjahr erhält der Immatrikulierte einen tieferen Einblick in die Ökonomie sowie in das Gesundheitsmanagement. Hierbei werden Fächer wie Controlling, Marketing, internes/externes Rechnungswesen, Psychologie, Soziologie und Public Healthcare unterrichtet. Im letzten Studienjahr wird der Student in den Wahlpflichtmodulen wie Pflegemanagement oder Gesundheitsökonomie gebildet. Das Teilzeitstudium Gesundheitsmanagement schließt mit dem Bestehen der Bachelorarbeit ab.

Das Masterstudium Gesundheitsmanagement zielt darauf ab den Studierenden auf die leitende Tätigkeit im jeweiligen Institut vorzubereiten. Hierbei werden unterschiedliche Themenfelder im Bereich Betriebswirtschaft, Sozialwesen und Gesundheit unterrichtet. Essenziell ist hierbei die Entwicklung von Führungsverantwortung, Managementkompetenz sowie die Entwicklung der Persönlichkeit des zukünftigen Absolventen. Unmittelbar nach dem Abschluss des Gesundheitsmanagements neben dem Beruf sind die Studierenden zur Führung von Unternehmen bereit.

 

Allgemeine Informationen über das berufsbegleitende Studium Gesundheitsmanagement

Die Regelstudienzeit des berufsbegleitenden Studiums Gesundheitsmanagement (Bachelor) beträgt sieben bis zwölf Semester. Auf Wunsch hat der Studierende die Option ein Semester zu pausieren oder das Studium um bis zu zwei Jahre zu verlängern, was in der Regel ohne Mehrkosten ermöglicht wird. Üblicherweise ist es ausreichend mit einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von 20 Stunden zu rechnen, damit eine optimale Vorbereitung auf anstehende Prüfungen gegeben ist.

Während des Studiums stellt die Hochschule sicher, dass der Studierende einen umfassenden Einblick in den Bereich Betriebswirtschaft sowie den medizinischen Sektor erhält.

Nach dem Abschluss des Studiums ist der Studierende somit dafür geeignet das Management in Organisationen auszuführen. Zudem besteht die Option ein Masterstudium in Teilzeit im Bereich Gesundheitsmanagement zu absolvieren, welches die Qualifikationen des Interessenten deutlich erhöht und somit bessere Zukunftsaussichten offeriert. Das Masterstudium Gesundheitsmanagement in Teilzeit dauert zwischen 32 und 48 Monate und kann in der Regel auf Anfrage um bis zu 16 Monate ohne Zusatzkosten verlängert werden.

 

Die Zulassungsvoraussetzungen des Teilzeitstudiums Gesundheitsmanagement

Das berufsbegleitende Bachelorstudium Gesundheitsmanagement ist zulassungsfrei. Besitzt ein Bewerber die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife ist dies für ein Studium im Bereich Gesundheitsmanagement ausreichend. Auch das Studieren ohne Abitur ist unter Umständen möglich. Hierfür ist es erforderlich, dass eine Berufsausbildung von mindestens zwei Jahren vorliegt und im Anschluss eine Berufserfahrung von drei Jahren gesammelt wird. Eine weitere Option ist der Besitz eines Meisterbriefs, welcher dazu führt, dass ein Studium problemlos aufgenommen werden kann.

Möchte der Interessent einen Masterstudiengang Gesundheitsmanagement in Teilzeit vornehmen, wird hierfür der Bachelorabschluss im gleichnamigen Bereich benötigt. Auch mit einem Bachelorabschluss in anderen Themenbereichen kann es mit einer Nachqualifizierung möglich sein einen Masterstudiengang in Teilzeit zu absolvieren.

 

Die Zukunftsaussichten des Gesundheitsmanagements

Das Gesundheitsmanagement hat innerhalb der letzten Jahre deutlich an Bedeutung gewonnen. Auf dem Arbeitsmarkt sind mehr als zehn Prozent der freien Stellen im Bereich Gesundheit vorzufinden. Deshalb ist ein Teilzeitstudium des Gesundheitsmanagements sowohl für das zukünftige Arbeiten in klassischen Medizinberufen als auch speziellen Unternehmen und Instituten geeignet. Nach dem Bachelorstudium in dem Bereich Gesundheitsmanagement kann der Studierende als Führungskraft im medizinischen Bereich unter wirtschaftlichen Aspekten selbstständig arbeiten und im Mittel monatlich 2500 bis 3500 Euro brutto verdienen. Durch ein Masterstudium im Bereich Gesundheitsmanagement kann das monatliche Einkommen um etwa zehn bis 40 Prozent gesteigert werden.

 

teilzeitstudienmöglichkeiten deutschlandDas Teilzeitstudium Gesundheitsmanagement – Städte von A bis Z

Ein Bachelor- sowie Masterstudium ist berufsbegleitend in vielen Städten Deutschlands möglich. Je nach Hochschule können Studierende sogar zwischen unterschiedlichen Standorten variieren und hiervon privat und beruflich profitieren.

 

Baden-Württemberg

 

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg bietet in Mannheim, Lörrach, Mosbach/Bad Mergentheim, Ravensburg und Stuttgart ein Teilzeitstudium in BWL-Gesundheitsmanagement an, welches immer am 1. Oktober startet. Das Studium gliedert sich in drei Hauptbereiche, welche die Betriebswirtschaftslehre, das Gesundheitswesen sowie die Internationalisierung sind. Da es sich bei diesem berufsbegleitenden Bachelorstudium um eine mit dem Unternehmen geplante Weiterbildung handelt, findet das Arbeiten am Arbeitsplatz sowie das Studieren in der Hochschule im dreimonatigen Wechsel statt.

Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt mit der allgemeinen oder fachgebundenen Hochschulreife im Bereich Gesundheit oder Betriebswirtschaft. Bei dem Vorliegen einer Fachhochschulreife oder einer qualifizierten Berufstätigkeit kann ein Eignungstest erforderlich sein.

Immatrikulierte müssen mit Kosten in Höhe von 282 Euro pro Semester rechnen, was für die Regelstudienzeit von drei Jahren eine Gesamtgebühr von 1692 Euro bedeutet. Diese setzen sich aus den Beiträgen für die Verwaltung sowie jenen für das Studierendenwerk zusammen und inkludieren noch nicht die benötigen Studienmaterialien.

 

Bundesweit

 

FOM Hochschule

Die FOM Hochschule bietet Interessenten das Bachelorstudium Gesundheits- und Sozialmanagement berufsbegleitend an. Dieses kann wahlweise im Sommer- oder Wintersemester gestartet werden. Im Sommersemester können die Studierenden an den Studienorten Essen, Frankfurt am Main, Bonn, Neuss, Hamburg, München und Leipzig ein Abendstudium starten. Ein Studium am Tag findet lediglich in Berlin und Essen statt. Startet der Interessent im Wintersemester stehen im Abendstudium die Ort Wuppertal, Augsburg, Wesel, Duisburg, Köln, Essen, Münster, Kassel, Berlin, Stuttgart, Bremen, Siegen, Dortmund, Nürnberg, Frankfurt am Main, Neuss, Hamburg, München, Hannover, Mannheim und Leipzig zur Verfügung. Ein Tagesstudium wird im Wintersemester für die Orte Wuppertal, Dortmund, München, Köln, Wesel, Duisburg und Essen offeriert. Jede Woche hat der Immatrikulierte zwei bis drei fixe Termine an welchen dieser die Hochschule besuchen muss.

Um zugelassen zu werden ist ein Hochschulabschluss, die Fachhochschulreife oder ein in ähnlicher Weise qualifizierender Abschluss nötig. Das Bachelorstudium dauert sieben Semester und kostet insgesamt 12690 Euro. Im Rahmen des berufsbegleitenden Bachelorstudiums Gesundheits- und Sozialmanagement lernt der Studierende das Verknüpfen von wirtschaftlichen, sozialen, mathematischen und gesundheitlichen Schwerpunkten. Im sechsten Semester werden fünf Vertiefungsrichtungen im Bereich Gesundheitspolitik und Sozialwirtschaft angeboten, welche obligatorisch sind. Im letzten Semester findet eine Vorlesung für Case- und Qualitätsmanagement statt. Auch die Bachelorarbeit und das Kolloquium müssen abgeschlossen werden.

 

Fulda

 

Hochschule Fulda

Die Hochschule Fulda bietet Studieninteressierten ein Bachelorstudium im Bereich Gesundheitsmanagement in Teilzeit an. Das Studium an der Hochschule ist besonders praxisorientiert, was sich auch in den zahlreichen Projekten sowie dem Pflichtpraktikum widerspiegelt. Zudem kommt es im Rahmen des Studiums zu Gastvorträgen, welche die Studierenden inspirieren sollen. Der Schwerpunkt des Teilzeitstudiums Gesundheitsmanagement liegt auf den Bereichen Gesundheit, Betriebswirtschaft sowie dem Management. Damit das Studium erfolgreich abgeschlossen werden kann, werden gute Englischkenntnisse erwartet.

Bei der Wahl des Teilzeitstudiums wird die Regelstudienzeit von sechs Semestern auf neun Semester verlängert. Die Besonderheit der Hochschule Fulda ist, dass Studierende die Möglichkeit haben von einem Vollzeitstudium zu einem Teilzeitstudium ohne Probleme zu wechseln. Auch der Wechsel von einem Teil- zu einem Vollzeitstudium ist jederzeit möglich. Im fünften Semester besteht zudem die Chance ein Auslandssemester zu absolvieren.

Durch den Erwerb der Hochschulreife können sich Interessierte an der Hochschule Fulda einschreiben. Auch ein Studium mit fachgebundener Hochschulreife ist möglich, wenn der erlangte Abschluss mit dem gewählten Studiengang artverwandt ist. Beruflich Qualifizierte ohne Hochschulzugangsberechtigung können nach dem Bestehen einer speziell konzipierten Prüfung zum Studium aufgenommen werden. Das Studium an der Hochschule kostet derzeit 281,71 Euro pro Semester. Die Kosten für Studienmaterialien belaufen sich auf etwa 150 Euro für jedes halbe Jahr.

 

Osnabrück

 

Hochschule Osnabrück

Die Hochschule Osnabrück offeriert im Anschluss an das Bachelorstudium Gesundheitsmanagement ein berufsbegleitendes Masterstudium im Bereich Gesundheitsmanagement.

Innerhalb der ersten vier Semester erhält der Studierende vertiefte Informationen zum allgemeinen, strategischen und operativen Management. Zudem wird beispielsweise das Change Management, Netzwerkmanagement sowie die Gesundheitssysteme gelehrt. Im vierten Semester findet eine Projektarbeit zu einem selektierten Thema statt. Im letzten Semester fertigt der Immatrikulierte die Masterarbeit an und hält das Kolloquium ab.

Das Studium an der Hochschule Osnabrück besteht aus insgesamt fünf Semestern und kann berufsbegleitend erfolgen. Der Student hat in jedem Semester drei Präsenzphasen. Diese gliedern sich in eine dreitägige und zwei neuntägige Phase(n).

Jedes Sommersemester nimmt die Hochschule Osnabrück 25 Interessenten mit einem Bachelorabschluss auf, welche mindestens einen Notendurchschnitt von 2,5 aufweisen. Außerdem besteht die Möglichkeit nach dem Erlangen des Hochschulabschlusses sowie einer wenigstens zweijährigen Tätigkeit im sozialen oder gesundheitlichen Bereich an der Hochschule zugelassen zu werden. Auch eine dreijährige Tätigkeit im sozialen und gesundheitlichen Bereich ermöglicht eine Teilnahme am Teilzeitstudium Gesundheitsmanagement, wenn der Hochschulabschluss in einem anderen Bereich erlangt wurde. Zudem kann das Anfertigen eines Motivationsschreibens im Rahmen einer Bewerbung genutzt werden.

Das Masterstudium neben dem Beruf im Bereich Gesundheitsmanagement kostet 3300 Euro. Der Studierende muss zusätzlich mit Ausgaben für Lehrmaterialien rechnen, welche pro Semester in etwa 100 Euro betragen.

 

FernstudiumDas berufsbegleitende Fernstudium Gesundheitsmanagement – Hochschulen von A bis Z

Mithilfe eines in Teilzeit ausgeführten Fernstudiums in Gesundheitsmanagement können die Studierenden flexibel von Zuhause lernen. Das Studium ist somit hervorragend dazu geeignet mit der Hauptbeschäftigung verknüpft zu werden. Auch ohne einen Arbeitsplatz können Interessierte ein Fernstudium in Teilzeit anstreben.

 

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft

Die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft offeriert für Interessenten den Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie. Hierbei können die Studierenden zwischen einem Studium in Vollzeit (36 Monate) oder Teilzeit (48 Monate) wählen. Im Rahmen des berufsbegleitenden Studierens erhalten die Studierenden einen umfassenden Überblick zu den Themengebieten Controlling, Investition, Finanzierung, Volkswirtschaftslehre, Qualitäts- und Prozessmanagement sowie den Gesundheitssystemen. Außerdem lehrt die APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft die Abläufe der Gesundheitsökonomie sowie soziale und methodische Kompetenzen.

Die Zulassung zum Teilzeitstudium Gesundheitsökonomie kann entweder mit der Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife) oder durch eine mindestens zweijährige Berufsausbildung mit dreijähriger Berufspraxis erfolgen. Alternativ zu der dreijährigen Berufspraxis können auch spezifische Abschlüsse wie Betriebswirt/in oder Meister/in genutzt werden, um sich für das Studium zu qualifizieren. Im letzten Jahr des Teilzeitstudiums Gesundheitsökonomie können Immatrikulierte drei von fünf Wahlpflichtfächern wie Medical Writing oder Business Planning wählen. Außerdem muss ein Praktikum absolviert und die Bachelorarbeit verfasst werden.

Das berufsbegleitende Masterstudium Gesundheitsmanagement hat eine Studiendauer von 32 Monaten und kann bei Bedarf um zwölf bis 16 Monate verlängert werden. Innerhalb des Studiengangs lernen die Immatrikulierten strategisches Controlling sowie die Wirtschaft von ausgewählten Instituten kennen. Hierbei wird darauf abgezielt, dass die Studierenden in Zukunft eigenständige Konzepte und Methoden des Managements entwickeln können. Auch Analysen im Bereich des Gesundheitsmanagements sowie die Versorgung und Finanzierung eines Unternehmens werden gelehrt.

Das Studium kostet in der Teilzeitversion 11760 Euro (Bachelor) oder 8096 Euro (Master). Zudem müssen Studierende mit Kosten für den Aufenthalt in Bremen rechnen, da dort Präsenzseminare abgehalten werden, welche zu einer Teilnahme verpflichten.

Kostenlos aktuelle Informationen anfordern
Die Apollon Hochschule versendet kostenlos und unverbindlich einen unverbindlichen Studienführer:

APOLLON Hochschule der Gesundheitswirtschaft –
Informieren Sie sich jetzt kostenlos.

 

SRH Fernhochschule

Die SRH Fernhochschule bietet den Studiengang Gesundheitsmanagement als Teil- und Vollzeitversion an. Bei der SRH Fernhochschule erhält der Bachelorstudierende einen umfassenden Einblick in die Betriebswirtschaft, das Gesundheitswesen, die Volkswirtschaft sowie die Psychologie. Außerdem ist ein hohes Maß an Selbstmanagement und wissenschaftliches Arbeiten Voraussetzung, um erfolgreich an der Fernhochschule studieren zu können.

Um an dem Teilzeitstudium an der SRH Fernhochschule teilnehmen zu können benötigt der Bewerber die Fachhochschulreife, die allgemeine oder die fachgebundene Hochschulreife. Zudem ist es möglich berufliche Qualifikationen inklusive Fortbildungen vorzuweisen und somit zum Studium Gesundheitsmanagement zugelassen zu werden. Das Studium an der SRH Fernhochschule besteht im Rahmen der Teilzeit aus zwölf Semestern. Innerhalb dieser Zeit erhält der Studierende schriftliche Lehrmaterialien zugesandt und kann mithilfe des Online-Portals mit Professoren und anderen Studierenden kommunizieren. Zudem ist es möglich an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen, welche jedoch nicht Pflicht sind. Aktuell bietet die SRH Fernhochschule 13 unterschiedliche Module im Wahlbereich an. Die Prüfungen dieses Studiengangs erfolgen entweder in Form von Klausuren, Hausarbeiten, Fallstudien oder Präsentationen.

Bei der Wahl des Masterstudiums Gesundheitsmanagement neben dem Beruf können die Studierenden von den Kompaktpräsenzwochen profitieren, welche in jedem Jahr einmalig stattfinden. Hierbei werden mündliche Prüfungen und Klausuren absolviert sowie Hausarbeiten, Fallstudien und Präsentationen vorgestellt. Nachdem der Immatrikulierte alle Prüfungen erfolgreich absolviert hat, wird die Masterthesis sowie das Kolloquium ausgeführt, um das Studium abzuschließen.

Die Gesamtkosten des Teilzeitstudiums Gesundheitsmanagement belaufen sich auf 13608 Euro plus 200 Euro Immatrikulationsgebühr (Bachelor) oder 12480 Euro plus 200 Euro Immatrikulationsgebühr (Master).